Einen Film zuerst schneiden oder Effekte einfügen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! In der Regel immer zuerst Rohmaterial schneiden. Effekte kommen ganz am Schluss (wenn es jetzt um Filmeffekte geht und nicht Animationen und Tricks wie z.B. eine Explosion, die 1:1 zur Szene gehören und zeitmässig präziese auf jedes einzelne Bild abgestimmt ist).

Solange der Film im Schnitt ist, kann es vorkommen, das Szenen noch in anderer Reihenfolge zusammengefügt werden, oder eine Szene verkürzt wird.

Früher, als man noch den echten Filmstreiffen schnitt, musste man diese Reihenfolge zwingend einhalten. Aber auch heute, mit der digitalen Technik, macht man sich nur unnötig Mehraufwand, wenn man die Effekte zuerst über den Film legt. Einerseits, weil man die Arbeit später eventuell einfach unbenutzt rausschneidet, andererseits weil Effekte wie z.B. eine Explosion bei einem auswechseln oder kürzen einer Szene einfach nicht mehr passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lsvk100
23.08.2016, 11:31

Okay Dankeschön sehr gut erklärt und formuliert. Vielen Dank :)

0

Ich würde zuerst schneiden und dann Effekte einfügen. Zumal - wenn du Effekte an Stellen einfügst die später rausfliegen hast unmöglich viel Zeit verbraten und weißt gar nicht, ob die Effekte nach dem Schnitt noch so gut reinpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lsvk100
23.08.2016, 11:15

Naja man sollte ja vor dem editieren ja schon in etwa wissen was Schlussendlich in den Film kommt und was nicht^^ Also das man nicht alles editiert wäre schon klar. Aber das von Ihnen sind auch nur Vermutungen oder? Bzw wie Sie es machen würden. Sie haben keine Erfahrung damit?

0

Also nach meinen Erfahrungen, füge ich erst die Effekte hinzu, danach schneide ich es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um einen Artikel von Odin Lindblom zu zitieren:

A popular variation of offline editing called round tripping is when the
raw footage is imported to a software for color manipulation like
DaVinci Resolve or REDCINE-X; minor color changes are made and a color  look (lut) can be applied and then proxy files are exported for editing.
...
The proxy footage is cut in the editing software; then when the edit is finalized, ... final color corrections are made and final exporting is done completing the round trip.

https://www.videomaker.com/article/f20/17654-raw-workflow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lsvk100
23.08.2016, 13:01

Ok Dankeschön sehr guter Artikel zu meiner Frage!

0

Was möchtest Du wissen?