Einen Arbeitsrechner zum Gaming-PC aufrüsten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sind 250 Euro Dein gesamtes Budget, oder sind sie als Aufpreis für Deinen aktuell gewählten Office-PC zu betrachten ?

Wo liegt Dein aktuelles Maximalbudget ? Oder sind es aktuell wirklich erst mal nur 250 und etwas weiteres sparen somit sinnvoller ?

Ein A4-4020 ist auf jeden Fall erst mal rausgeschmissenes Geld für Deine Zwecke. Und das Netzteil wirst Du vermutlich bei einer künftigen Aufrüstung auch wechseln müssen. Zum Mainboard sage ich bezüglich Deines Vorhabens garnicht erst was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also... mit 250€ wird das schwer.. dazu ist das Gehäuse sehr sehr klein , weshalb neuere Grafikkarten wahrscheinlich nicht hineinpassen werden. Dazu wenn du eine neue Grafikkarte haben willst und der Rechner davor keine hatte , dann wirst du auch ein neues Netzteil benötigen. Der CPU Sockel auf dem Mainboard geht . http://www.mindfactory.de/Hardware/Prozessoren+%28CPU%29/AMD+Desktop/Sockel+FM2plus.html Da sind die Prozessoren die du darauf einsetzen kannst. Leider kenne ich mich mit den AMD Prozessoren nicht so gut aus und kann dir leider nicht sagen welche CPU du benutzen solltest/könntest und welche gut zum gamen wäre. An sich kannst du für DDR3 6GB Ram mit etwa 40-50€ rechnen. Dazu die CPU 60-100€ und ein neues Netzteil ca 500W 30-50€. Dazu dann noch eine halbwegs akzeptable Grafikkarte vielleicht etwa 90-120€.
Also bist du erstmal bei 220-310€. Und dann brauchst du noch einen CPU Kühler der nochmal 30-40€ kostet , also sind wir bei 250-320€..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal ne neue Geafikkarte einbauen... am besten von Nvidea

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neues Mainboard hast du noch vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XeNaRoX
13.12.2015, 23:21

Muss man nicht unbedingt -> siehe mein Beitrag

0

Was möchtest Du wissen?