Einen Abendspaziergang alleine als Frau machen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Würde ich wohl machen, wenn ich eine Frau wäre. Würde mich nicht einschränken lassen wollen von geschlechtsspezifischer Furcht. Ob eine Gegend signifikant gefährlicher ist als andere, kann man nur vor Ort ermessen. "Tendenziell" ist "das Wochenende" wohl leicht riskanter. Subjektiver Eindruck.

Danke für den Stern!

0

Wenn Du Dir unsicher bist, geh nur in beleuchteten Bereichen. hast Du ein handy? Nimmes eingeschaltet mit. Ich gehe oft allein nachts raus, sei es auf dem Dorf, sei es in der Stadt.. das einzig seltsame passierte mir morgens um 6.30 in der großen Stadt und der hat nicht mit ner Frau gerechnet,, die ihn stumpf auf den Boden grätscht (hätt ich auch nicht gedacht, das s ich das kann, aber wir übten zu der Zeit grad Ringen am Schwert ;-S)

es ist doch eigentlich schon egal geworden wann man spazieren geht ,ob im hellen oder dunklen! es passieren soviele schreckliche dinge im leben da is die uhrzeit völlig egal! wenn es dir aber schon selber in den kopf kommt das es dir unheimlich ist,dann lass es doch einfach! was soll das wenn du mit angst gehst und du den spazirgang dann gar nicht genießen kannst???!!!! gehe morgen wenn es hell ist und paar leute in der nähe! schönen abend noch

Jahrelang bin ich täglich im Dunkeln spazieren gegangen - man denkst und fühlt sich im Dunkeln, alleine, in der freien Luft wesentlich angeregter und freier. Wichtig ist aber, dass Du Dich nicht fürchtest - was davon abhängig ist, ob Du das Allein-Sein momentan gewöhnt bist, das auch in potentiell angstgeladenen Momenten.

Als ich letztens mit einer vertrauen Person nachts im Wald unterwegs war, hätte ich sehr viel Angst gehabt, hätte ich sie aus den Augen verloren. Man projiziert in die Gewöhnung an eine vertraute Person die Vorstellung es allumfassenden Schutzes - auch wenn dieser unter entsprechenden Umständen gar nicht gegeben/ unmöglich wäre. Dadurch fühlt man sich sicherer, ist es aber gar nicht - d.h. Du bist vermutlich nicht wesentlich "bedrohter" alleine, spürst nur heftiger die Angst.

Hi, weißt du heute ist es eigentlich egal wo und wie man wohnt-passieren kann immer was-muss aber nicht. Ich würde nicht gerade in der dunkelsten Ecke laufen gehen, aber ansonsten hält mich das nie ab. Ich habe allerdings eine Pfeife und einen kleinen Alarmsender dabei, der ziemlichen Lärm macht, wenn was ist...und der ist auch griffbereit. Wenn du das öfter machen willst empfiehlt sich auch mal ein Kurs zur Selbstverteitigung-manchmal bietet die Polizei auch was an-vielleicht findest du ja auch ne nette >Lady die mal mitgeht,

Aber ansonsten, würde ich mir den Spaziergang nicht verderben lassen. Einen schönen Abend und natürlich einen gutenWeg* SAM

danke! dir auch einen schönen abend!

0

Ja, gefährlich ist es schon...es ist jedem seine Sache, ob man noch raus geht. Wenn du irgendwo spazieren gehst, wo viel los ist, kannst du ruhig gehen.

Wenn du niemanden hast der darauf wartet dass du abends allein auf der Straße bist geht das ok

ich kenn deine gegend nicht bei uns haben die leute keine angst nachts rauszugehen (vl. nicht grad in die komplet verrufene gegend aber da geh ich auch als mann nicht allein hin)

irre ?! :D geh lieber morgen mittag spazieren ist es nich so kalt :D

in jedem Kuhkaff kann irgendein Irrer auf Dich losgehen, also spaziere doch einfach solange es hell ist...

Mahlzeit!!!

Was möchtest Du wissen?