Einem Ablehnungsbescheid wiedersprechen?

3 Antworten

Du kannst innerhalb von 4 Wochen nach der Zustellung des Ablehnungsbescheides an der Uni schriftlich per Brief Widerspruch erheben, dann erhaelst Du einem Widerspruchsbescheid ist der auch negativ kannst Du dann vor dem Verwaltungsgericht gegen den Widerspruchsbescheid klagen. Der widerspruch ist schriftlich zu begruenden, warum Du die Ablehnung ungerchtfertig findest. Wenn diese auch abgelehnt wird , kannst du vor dem Verwaltungsgericht klagen, der Rechtspfleger dort nimmt die Klage kostenlos zur Niederschrift. Ein anwaltszwang besteht in der I. Instanz nicht. Es fallen allerdings Gerichtsgebuehren an, aber wenn Du kein od. wenig Einkommen hast kannst Du Prozesskostenhilfe ( PKH ) beantragen.

Warum willst du widersprechen? Wieso bewirbst du dich nicht an einer anderen Uni? Immerhin gibt es in den deutschsprachigen Ländern genügend Universitäten, die das Fach Jura anbieten. Und ich denke, als Student darf man heute nicht ortsgebunden sein!

Nachdem du Jura studieren willst, würde ich einfach mal sagen: Beschäftige dich doch mit der Materie, dann weißt du, WIE so ein Widerspruch funktioniert und ob du damit zum Anwalt musst ;o) Das würde schonmal zeigen, dass du dich wirklich für dieses Fach interessierst...

Ich kann dir aber eines sagen: Für Jura muss man eine gute, fundierte Rechtschreibung haben!

Als Student würde ich das Wort Widerspruch ohne das "e" schreiben, sonst machst du dich gleich lächerlich.

Studentenrabatt gibt es weder beim Anwalt noch bei Gericht.

Mache dich mal im Internet schlau, wie man das selber macht.

Interessant, dass jemand, der Jura studieren will, überhaupt die Frage aufwirft, ob er mit seinem Wi"e"derspruch bei der Uni oder beim Gericht richtig ist...

1
@blackleather

Lieber Blackleather da stimme ich Dir zu , jemand der Jura studieren moechte sollte in die Jurabibliothek gehen und die Zulassungsordnung und die Verwaltenverfahrensordnung, soe wie die Verwaltungsgerichtsordnung studieren und dann eine Loesung erarbeiten, denn genau das wird auch im Studium bei den Fallstellungen erwartet.

0

Was möchtest Du wissen?