Eineinhalb Monate Arbeitslohn in einem Monat überwiesen bekommen - 700 Euro in einem 450€ Job verdienen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Soweit ich weiß, spielt dies keine Rolle. Mal eine ganz allg. Definition: "ob es sich um einen Minijob handelt oder nicht, wird vorausschauend ein
Zeitraum über jeweils 12 Monate zugrunde gelegt (und eben nicht der
einzelne Monat isoliert betrachtet).
"

Du hättest also bei der Betrachtung für das ganze Jahr bzw. anteilig gar kein Problem, da wenn man dein gesamten Verdienst pro Jahr bzw. anteilig pro Jahr wieder auf die durchschnittlichen Monate "runterrechnet", die 450 Euro nicht überschritten hast.

Hier mal ein Link, der zwar ein klein wenig anderes Problem beschäftigt, dass man aber m.M. auch auf deinen Fall übertragen kann:

http://www.nebenjob.de/ratgeber_nebenjobs/minijob-mehr-als-450-ueberschreitung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?