Eine Woche nichts essen (was passiert)?

11 Antworten

Eine Nulldiät ist als Mittel zur dauerhaften Gewichtsabnahme zumindest ungeeignet.

Wenn man eine Woche lang nichts isst, wird man daran nicht sterben, solange man bisher eine normale Konstitution hat und nicht schon völlig abgemagert ist. Man könnte bis zu 5 kg Gewicht verlieren. Dieser Gewichtsverlust ist jedoch nicht dauerhaft. Sobald man wieder beginnt normal zu essen, nimmt man wieder zu und ist bald (in wenigen Wochen) beim alten Gewicht angelangt.

Wenn man während des Fastens nur Wasser trinkt, könnte man schon bei Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen in einen Mangel hineingelangen. Ein Fettabbau (sofern Fett vorhanden war) ist garantiert. Ein Muskelabbau ist nicht auszuschließen. Hunger wird man die ganze Zeit haben. Ein flaues Gefühl, Schwindel und evtl. sogar Ohnmacht wegen Unterzuckerung sind nicht auszuschließen.

Insgesamt ist eher davon abzuraten, einfach draufloszufasten.

Wahrscheinlich wird sie nicht viel abnehmen - der Körper fährt auf Sparflamme und "bunkert" alles, was er bekommt. Häufig kommt es zu wassereinlagerungen, wodurch sich auf der Wage nichts tut.

Hinterher bleibt der Körper dabei und hortet weiter Energi - der bekannte JoJo Effekt.

Also lieber ernährung umstellen und nachhaltig abnehmen als solche spielchen!

Fast gar nichts. Abnehmen tut man nur über die Zeit und eher über Sport als über wenig Essen.

Eine Woche ohne Essen endet im besten Fall mit nem Kreislaufkollaps und im schlimmsten Fall mit was weiß ich was

Was möchtest Du wissen?