Eine WG aufmachen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einen wichtigen Tipp hätte ich für Dich: Sorge Du selbst für die Einrichtung des Zimmers. Es sollte überwiegend von Dir selbst eingerichtet sein.

Dies gibt Dir die Möglichkeit zu einer relativ kurzen Kündigungsfrist, wenn es nicht klappen sollte.

Normale Kündigungsfrist bei Vermietung eines leeren Zimmers mit gutem Grund, z. B. Eigenbedarf = 3 Monate (immer zum Monatsende)

Kündigung ohne Angabe eines Grundes aber Berufung auf §573a des BGB = 3 Monate + 3 Monate, also insgesamt 6 Monate. Das kann zur Qual werden.

Frist bei Vermietung eines möblierten Zimmers in der Wohnung, die man selbst bewohnt: 2 Wochen zum Monatsende. Schlimmstenfalls musst Du also einen Typen, mit dem Du nicht klar kommst, 6 Wochen dulden. Z. B. ab 15. Februar zum 31.3. oder wenn es gut läuft 14. Februar zum 28.2.

Denk dabei nicht an die Kosten für die Einrichtung. Die bekommst Du bei quoka oder ebay-Kleinanzeigen. 1 Bett, 1 Schrank und vielleicht noch 1 Tisch und 1 Stuhl und der Mieter kann schon gar nicht mehr viel eigenes rein stellen. Sollten Deinem (guten) Untermieter Deine Möbel nicht gefallen, kann man sie teilweise immer noch abbauen und im Keller einlagern. Das Zimmer bleibt trotzdem von Dir möbliert. Keinesfalls ein leeres Zimmer übergeben!

Und mit Unter und Haupt miet Vertrag wer bekommt was ?

Wenn Du ein Zimmer in Deiner Wohnung vermietest bist Du Vermieter und dein Mieter "bekommt" einen Mietvertrag.

Was ich schon mal weiß den Vermieter vorher fragen, das habe ich getan un er ist einverstanden.

Hast Du das Einverständnis schriftlich?

Aber was z.b. Wohngeld betrifft , ich bekomme Wohngeld vom Arbeitsamt neben her Arbeite ich in Ausbildung, wird dann z.b. das Geld gekürzt?

Miete ist Einkommen, das muß Du angeben. Ebenso in der Steuererklärung.

In  erster Linie solltest du so etwas mit dem Amt und deinem Vermieter abklären. 

Viele Vermieter wollen keine wg und du musst ohnehin bescheid geben wenn sich die wohneranzahl ändert. 

Wenn du dort schon wohnst und sagen wir mal zum Beispiel 1000€ Miete bezahlst, und die jenige dann dazu kommt, dann solltet ihr nur die Hälfte bezahlen. Also du 500€, sie/er 500€. Und beim Lebensmitteln/ Möbel undso auch die hälfte beuahlen zb jemand von euch geht einkaufen, dazu gebst du für den ganzen Monat sagen wir mal 100€ und sie auch. Den rest, kannst du ja deine Vermiter/in fragen.. und du kannst es bestimmen weil die Wohnung dann ja dir eig. Gehört weil du ja den Vertrag gemacht hast.
LG kimsedegil

Was möchtest Du wissen?