Eine von 4 Erbinnen hat ihr Erbteil ausgeschlagen, stattdessen Pflichtteilauszahlung schnell erwünscht. Kann ich es als Miterbin abkaufen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst/braucht ihr den Pflichtteil nicht abkaufen. Mit Ausschlagung ist Deine Schwester nicht mehr Erbin und der Erbteil der übrigen drei Schwestern erhöht sich entsprechen. Im konkreten Fall auf 33%. https://www.hereditas.net/wissen/ausschlagung/

Den Pflichtteilsanspruch kann die vierte Schwester gegen die Erbengemeinschaft geltend machen, ihr müsst sie dann entsprechend "auszahlen". Aber vorher gibt es kein To Do für euch.

Wichtig aber: Du kannst ihr die 25% Pflichtteil nicht abkaufen. Einzig kannst Du mit ihr vereinbaren, dass Du ihren Erbteil kaufst. Dann hast Du tatsächlich 50%. Aber wahrscheinlich wird sie das nicht für 50% von 25% hergeben. Andererseits aber vielleicht aber für einen Preis zwischen 1/2 von 25% und 25%. Dann könntest Du tatsächlich den Wert dazwischen für Dich realisieren. Wenn Du über mehr zum Kauf des Erbteils interessiert bist, kannst Du tiefer reinlesen: https://www.hereditas.net/verkauf-erbteil/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von orara
19.05.2016, 12:09

Hi Stephan Seitz, vielen Dank für Deine Antwort. Dein letzter Absatz beantwortet exakt meine Fragen und korrigiert meine Verwechselung zw. Pfl.- und Erbteil! Die heriditas-site kannte ich noch nicht, nochmals Danke auch für diesen Hinweis!

0

Wenn man das Erbe ausschlägt, gibt es auch keinen Pflichtteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von orara
18.05.2016, 21:51

Vielen Dank für deine Antwort. Aber diese Ersteinschätzung ist schon geklärt, denn "ist ein Testament ... mit einem Vermächtnis oder einer Auflage beschwert, so kann der Erbe die Erbschaft ausschlagen und seinen Pflichtteil verlangen". Meine Frage zielte auf die tatsächliche Aufteilung im beschriebenen Fall.

0

Was möchtest Du wissen?