Eine Versicherung bei der DEVK?

4 Antworten

Hallo Hasselnuss22,

sicher kannst du dich über unsere Produkte informieren und Verträge abschließen.

Hierbei ist es unerheblich, ob du Kunde der Spardabank oder Mitarbeiter der DB AG oder.... bist.

Du kannst dich an jeden Berater in deiner Nähe wenden, auch wenn dieser sein Büro in einer Spardabank hast und du kein Kunde bist.

Schöne Grüße

Sandra vom Social Media-Team


kann man bei der DEVK eine Versicherung abschließen auch wenn man nicht bei der sparda bank ist?

JA


kann man zu einen Standort der sparda bank gehen und sich dort eine
Beratung für eine DEVK Versicherung holen obwohl man bei einer anderen
Bank ist?

Mir ist nicht bekannt das die DEVK in irgendeiner Filliale des SparDa / Volks- und Raiffeisenbankenverband eine Kooperation unterhält.... Aber wenn es so wäre, könnte man selbstverständlich dort auch eine Beratung bekommen, bzw. eine Versicherung abschließen obwohl man dort kein Kunde ist.


Der SparDa / Volks- und Raiffeisenbankenverband unterhält meines Wissens nach nur Kooperationen mit der hauseigenen R+V Versicherung. Auch die kann man abschließen bzw, sich dort beraten lassen wenn man kein entsprechender Bankkunde ist. Bank und R+V Versicherung sind rechtlich voneinander unabhängige unternehmen.


Also in der Suchfunktion der DEVK für einen Berater wurde auch ein Standort der spardabank angezeigt und dieser wäre für mich nunmal leichter zu erreichen, kann ich da einfach direkt hingehen, oder sollte ich vorher mal anrufen?

0
@Hasselnuss22

ja, kein Problem. Vorher anrufen ist normalerweise nicht nötig.... Aber da kann ich nur für meine Agentur sprechen. Bei mir stehen ständig mehrere Berater zur Verfügung zu denen man auch ohne Termin kommen kann. Bei sehr kleinen Agenturen (one Man Offices) könnte das aber anders sein.

0

Die Sparda Bank kooperieren mit der DEVK, die Volks- und Raiffeisenbanken (meistens) mit der R+V - die Antwort zeigt, dass hier nicht nur Experten unterwegs sind. Du kannst Dich bei einer Sparda Bank auch als Nicht-Kunde beraten lassen, meist gibt es dort auch einen Versicherungsexperten, sicherer ist es in diesem Fall, sich an eine DEVK Agentur zu wenden - sofern es unbedingt die DEVK sein soll.

0
@Versichfachwirt

Sehr geehrter Herr oder Frau Versichfachwirt.....

Was soll denn diese Bemerkung?:

die Antwort zeigt, dass hier nicht nur Experten unterwegs sind

Selbstverständlich ist es vollkommen richtig, dass hier auch Laien unterwegs sind, allerdings entspricht mein Wissen durchaus dem eines Experten.
Alle Kooperationen zu kennen wird von keinem Experten verlangt und ich bin sicher dass auch Sie nicht jede Kooperation in der Banken- / GKV- / Versicherungswirtschaft kennen. Zudem ist das Logo der Sparda Bankengruppe dem der VR Banken zum verwechseln ähnlich was wiederum auch auf eine Kooperation oder sogar dem gleichen Bankenverbund hindeutet.

Ich verbitte es mir an dieser Stelle, aus fachlich irrelvanten Gründen mein Fachwissen in Frage zu stellen.

0

Kann man. Man kann auch in eine Agentur vor Ort gehen oder im Internet abschließen.

Aber warum ausgerechnet die DEVK? Die haben in einigen Sparten zwar nicht die schlechtesten Angebote aber das haben andere Versicherer auch.

Zweitkonto einer Dritten für Alltagsüberweisungen nutzen bei gepfändeten eigenem Konto?

Hallo,

Hintergrund:

es geht um folgendes. Ich habe ne Pfändung auf dem eigenem Konto Girokonto Sparda Bank(wg. Kein ALG2 trotz Krankenversicherungspflicht). Jetzt bin ich mal "kaufmännisch ungut", nichts für ungut. Damit fallen Onlinebanking, Dauerüberweisung weg und es gibt Freibeträge des P-Kontos. Alles in allem zu schikanös und ich habe oft dringend höhere Beträge als 1100€ zu überweisen, etwa bei Mietnachzahlungen. Die zu überweisenden Beträge, nehmen wir mal an, kommen von Darlehen von Freunden. (Da auch gerne oft gefragt)

Frage:

Ist es nicht möglich, eine Vertrauensperson zu gewinnen, die ein a) auf ihren Namen ein Zweitkonto ohne Dispo und Onlinezugangschlüssel einrichtet, b)keine Transfergeldempfängerin mit eigenen Freibeträgen ist und die mir dann selbsttätige Kontoaktivitäten per Internet ermöglicht, welche sich dann im Rahmen von Alltagsgeschäften bewegen sollten, Miete, Strom, Computer kaufen, etc.

Was spräche noch dagegen? (Die Person hätte Zusatzaufwand bei Erklärungen, Steuerklärungen, mit dem Finanzamt)

Und im welchem Risikorahmen bewegen wir uns sonst? Könnte man etwa davon sprechen, um eine Hausnummer zu geben, es ist so, als ob man in einen Freundeskreis fürs Gemeinschaftsauto die Auto-Versicherung stellt? Wäre das Risiko eines "Kontoservice aus Gefälligkeit" eher höher oder geringer? (Ich würde meinen geringer.)

Gibt es formal-legale Hürden? Und auf welchem Hintergrund? (Z.b. sehe ich es nicht ein, was dagegen, spricht für eine Dritte Person, bevollmächtigt eine Überweisung auf ihrem Onlinezugang zu tätigen - auf ihrem Rechner, neben ihr sitzend, ihr helfend den Computer zu bedienen, wo ist denn da die Grenze? Wäre das dann in der Tat ein Grauzone?).

Was hat es mit Befürchtungen wider Terror, Geldwäsche etc -Gesetze zu verstoßen auf sich? (Nichts)

Welche Art von "Bank-Angebot"kommt dazu in Frage? Etwa ein Gemeinschaftskonto?? unter Einbeziehung meiner Person? Aber das wäre dann doch auch pfändbar, oder nicht? Wie kann ich bei solcher Abwicklung einer Kontoeinrichtung als nutznießender Dritter behilflich sein, schließlich gehe es um einen fremden Aufwand an der eigenen Person?

Danke für Hilfestellung im Voraus.

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Baukredit der Sparda Bank?

Ich muss mich entscheiden zw. einem Baukredit der Sparda Bank und einem etwas teureren Kredit meiner Hausbank. Die Spardabank hat etwas bessere Zinskonditionen. Sie verlangt aber, dass ich mein Gehaltskonto zu ihr umziehe. Da ich die Bank bisher noch nicht kenne würden mich Erfahrungsberichte interessieren.

...zur Frage

Abtretung Fondsgebundene Lebensversicherung mit Beitragserhaltungsgarantie

Guten Tag, ich habe bei der Hamburger Sparkasse einen Kredit abgeschlossen, welcher von mir nicht abbezahlt werden konnte. Ich musste bei Vertragsabschluss die o.g Versicherung abschließen. Die Bank und ich haben uns auf einen Vergleich geeinigt. Ich Zahle jeden Monat Summe x auf die Versicherung ein. Wem Gehört die Versicherung?

...zur Frage

Viki Pass wie kann ich ihn bezahlen?

Also ich hab mich jetzt entschieden mir den Viki Pass auf Viki zu holen nur ist die seite wo man bezahlen tut auf englisch und ich versteh da absolut nichts xD

Ich würde gerne wissen was ich wo eingeben muss. Ich weiß nur das Datum aber ich weiß nicht was mit Card number gemeint ist und CVC. Ich weiß das es eine der nummern auf der karte ist aber keine der nummer passt oder hab ich vielleicht nicht die richtige karte das man eine bestimmte dafür braucht?

Wenn ja kann ich den noch irgendwie anders bezahlen (auf dem PC) ?

Sorry kenne mich da überhaupt nicht mit aus ^^"

...zur Frage

Mit Kreditkarte in jeder Bank Geld abheben?

Ich habe vor mir die Barclaycard zu holen. Bin aber Kunde bei der Sparkasse. Stellt das irgend ein Problem dar (muss ich ne Sparkassen-Kreditkarte haben?) oder kann ich damit in allen Banken Geld abheben? Sorry wenns ne blöde Frage ist, bin ganz neu in dem Gebiet.

...zur Frage

Scheck von Versicherung

Hi Leute,

mein bruder hat mein handy runtergesemmelt -_-

Die Versicherung hat mir nun einen Scheck geschickt, zur Verrechnung steht drauf, von der Sparda Bank West.

Kann ich diesen auch nur dort einlösen? oder auch bei meiner Hausbank?

Grüße denis

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?