"Eine unbequeme Wahrheit" : Film mit Al Gore. Globale Erwärmung

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Nein, mir hat der Film nicht so gut gefallen 54%
Ja, der Film hat mich bewegt mehr Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen 45%
mich würde der Film nicht erst interessieren... 0%
hört sich wirklich interessant an, werde mir diesen Film demnächst anschauen 0%

7 Antworten

Ja, der Film hat mich bewegt mehr Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen

Der Film ist sehr Aufschlussreich und versucht uns zu animieren unsere Muttererde zu retten . Wenn Ich sehe was wir alle unseren Planeten Tag täglich antuhen, dann könnten mir die Tränen kommen!Ich denke wir sollten anfangen Verantwortung zuübernehmen!

Der Film [Eine unbequeme Wahrheit] hat höchst wahrscheinlich nicht umsonst 2 OSCAR´s bekommen

Und AL GORE ist der Mann der 2007 den Friedens-Nobell-Preis entgegen genommen hat.

Ja, der Film hat mich bewegt mehr Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen

Mich hat dieser Film sehr beeindruckt, in erschreckender Weise. Ich hoffe viele andere Menschen und vor allem Politiker wurden wachgerüttelt!!

Da bei uns in der Nähe vor ca. 3 Wochen eine Windhose durchgezogen ist und eine Reihe von Verwüstungen mit sich gezogen hat, ist man dann doch tief bewegt. Vorher dachte man: "Das passiert hier sowieso nicht"! Jetzt wurden wir eines Besseren belehrt!

Nicht umsonst hat dieser Film 2 Oscars erhalten. Keine Hollywoodshow - wir sollten den Appell sehr ernst nehmen

Nein, mir hat der Film nicht so gut gefallen

Wollte gerade eine Frage dazu stellen.... ich war ziemlich bestürzt weil alles so amerikanisch, reißerisch dargestellt wird und er sich selbst immer wieder als so moralisch in den Mittelpunkt stellt.War sehr enttäuscht, obwohl es eine gute Zusammenfassung war.

Du möchtest Zustimmung zu deiner Meinung? Kannst du haben: der Film ist genial! An meinem Umweltverhalten hat er aber nicht zusätzlich etwas verändert. Deshalb nicht abgstimmt.

Hollywoodshow mit großem TamTam, die viele wissenschaftliche Fakten unberücksichtigt läßt. Der liebe Al Gore hätte doch mal lieber in seiner Zeit als Vizepräsident Duftmarken setzen sollen in Sachen Umwelt- oder Klimaschutz, da gabs aber nichts, nicht umsonst sind die USA außen vor was Umwelt- und Klimastandards angeht, und dies nicht erst seit Bush!
Man sollte sich nicht von dieser Show blenden lassen, sondern die Fakten abwägen. Die Klimamodelle sind unterschiedlich, je mehr man Parameter ändert. Wahrscheinlichkeiten sind keine Wahrheiten.
Sollte es nur um Umweltschutz gehen ist das ja in Ordnung, aber der Klimafundamentalismus treibt viele Blüten, die dem Umweltschutz entgegenstehen.
Viel Postings dazu hier zu finden.

Nein, mir hat der Film nicht so gut gefallen

Zur Jahrtausendwende habe ich bei http://www.census.gov/cgi-bin/ipc/popclockw/ die damalige Bevölkerungszahl der Erde erfahren. 6.034.319.825. (Sechs Milliarden, 34 Millionen). Vorgestern waren es 6.603.426.612. Fast zehn Prozent mehr in siebeneinhalb Jahren.

Menschen, die alle so leben wollen wie wir.

Nein, mir hat der Film nicht so gut gefallen

Die Pole schmelzen nicht, es gibt sogar im Augenblick überdurchschnittlich viel Eis:

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg

Was möchtest Du wissen?