Eine ,,Sucht“ zum Schwimmen entwickelt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versuch nicht an das Schwimmen zu denken, auch wenn es sich leichter anhört, als es zu machen ist! Versuch Dich abzulenken, indem Du ein Buch liest, oder ein Video schaust. Aber nicht unbedingt eine Reportage über Schwimmer oder den Ozean! ;-) Im Krankenhaus eine Ablenkung zu suchen ist nicht so einfach! Das weis ich selbst genau! Aber bei Deinem Problem ist nur Ablenkung die einzige Hilfe! Und wenn Du wieder gesund bist, dann kannst Du ja wieder Deine Schwimmhäute einsezten! ;-) Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast es mit dem Schwimmen nicht nur einfach, sondern extremst übertrieben. Solltest du das weiter vorhaben, machst du deinen Körper kaputt und liegst bald wieder im Krankenhaus.

Wer merkt, dass er ohne eine Sache nicht kann, ist süchtig und sollte sich Hilfe nehmen.

Mache dir also weniger Gedanken darum, wann du wieder schwimmen gehen kannst, sondern mehr um dein krankhaftes Denken, dass nur viel schwimmen viel hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähmm, das hat jetzt zwar nicht direkt mit Deiner Frage zu tun, aber wie wäre es, wenn Du einem Schwimmverein beitrittst? Dann hast Du nicht nur ordentliches Training, lernst die Technik richtig und so, denn die Trainer schauen ja auch, wie es Dir geht, also halten Dich dann davon ab, Deinen Körper kaputt zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
yoshkay 29.03.2016, 12:10

Ich war bis zur 5. Klasse in einem Verein, jedoch hatte ich darauf keine Lust mehr.

0

Such dir ein anderes Hobby! Keinen Sport! Fotografieren, Geschichten Schreiben, dichten, singen, backen, kochen... sowas!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lenk dich ab in dem du dir ein anderen Sport suchst, um dich auszupowern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
yoshkay 29.03.2016, 08:40

Aber ich darf keinen Sport machen... :c

0

Was möchtest Du wissen?