Eine Sekunde kann dein Leben verändern...

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo MusicGirl1995,

du möchtest "es" im Griff haben und versuchst "es" auch, zu verdrängen. Ich rate dir, deine Gefühle hierzu grundsätzlich erst mal ernst zu nehmen, sie anzunehmen.

"Ja, ich fühle so" - nicht mehr und nicht weniger. Keine Wertung. Der Druck, der durch Kontrolle und Verdrängen aufgebaut wird, löst sich dadurch immer mehr auf.

Die Natur unserer Gefühle ist grundsätzlich so, dass sie "gesehen" werden wollen. Das ist ihr Bedürfnis. Wenn du wieder so eine Panik bekommst, sag dir vllt." hey, ja, ich habe euch/dich wahrgenommen." Punkt. Ich würde das etwas üben und achtsam sein, was mit dir passiert. Ich vermute stark, dass du ruhiger wirst.

Selbstverständlich stimme ich dir zu, es gibt Sachen, die grottentraurig, katastrophal und vieles mehr sind. Das Leben hat dies genauso auf der Karte wie die schönen Dinge. Versuche ggf. Vertrauen aufzubauen, dass für dich gesorgt ist, du beschützt bist.

Ggf. hilft auch das Gespräch mit einer Fachfrau/Fachmann, wer immer da für dich in Frage kommen könnte.

Alles Gute !

Taimanka

Alles Gute dir und danke für den Stern!

0

Ich denke jeder kennt diese Angst, musste solche Situationen auch schon erleben :( Aber es bringt nichts Angst davor zu haben, geniesse einfach jede Sekunde deines Lebens! Zeige den Leuten die du liebst, wie gern du sie hast! Und wenn die Angst immer noch bleibt, rede mit deiner Mutter oder einem Psychologen. Kopf hoch :)

Das Sterben gehört zum Leben dazu, manchmal leider auch die Krankheit, aber... wer sagt dir, dass "danach" nicht "etwas Besseres" auf dich wartet? Vielleicht sogar die Antworten auf alle deine Fragen?! Die Ungewissheit macht es spannend finde ich, auch wenn ich gerne noch hier weile :-)

Was möchtest Du wissen?