Eine sehr wichtige Frage, bitte dringend um Antwort?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Frage ggf. Deinen "Berater" vor Ort, denn meine KK bezahlt solche Transporte nur, wenn es zuvor eine stationäre Einweisung gibt von einem Arzt ausgestellt.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es wirklich der Fall ist. Dass du mit KO Tropfen außer Kraft gesetzt werden solltest. Ist dies eine Straftat. Du könntest Strafanzeige gegen Unbekannt bei deiner örtlichen Polizei stellen. Und wenn diese Polizei jemanden ermittelt und dieser schuldig ist. Muss er das bezahlen. Sonst tut dies deine Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
02.08.2016, 00:55

Dass du mit KO Tropfen außer Kraft gesetzt werden solltest. Ist dies eine Straftat.

Das war beim Lesen der Frage auch mein erster Gedanke. Weil:

Mein drittes Glas bekam ich von einem Mann ausgegeben. Nachdem ich dieses zur Hälfte getrunken hatte, ist meine Erinnerung komplett weg.

Denn ohne K.O.-Tropfen müsste das dann schon nen 0,2 l-Glas "Stroh-Original-80" gewesen sein. ;)

0

Du hättest den Sachverhalt der Polizei melden müssen. Es hört sich sehr danach an, als on " das 3. Glas KO-Tropfen enthalten hätte.

Der Transport wird als Notfall gelten. Du oder Dein Hausarzt bekommt einen KH-Bericht. Als Privatpatient bekommst Du für Transport und KH-Untersuchung eine Rechnung, die Du begleichen musst. Die Rechnungen musst Du Deiner KK zur Erstattung einreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Krankenversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?