Eine sehr wichtige Frage, bitte dringend um Antwort?

5 Antworten

Wenn es wirklich der Fall ist. Dass du mit KO Tropfen außer Kraft gesetzt werden solltest. Ist dies eine Straftat. Du könntest Strafanzeige gegen Unbekannt bei deiner örtlichen Polizei stellen. Und wenn diese Polizei jemanden ermittelt und dieser schuldig ist. Muss er das bezahlen. Sonst tut dies deine Versicherung.

Dass du mit KO Tropfen außer Kraft gesetzt werden solltest. Ist dies eine Straftat.

Das war beim Lesen der Frage auch mein erster Gedanke. Weil:

Mein drittes Glas bekam ich von einem Mann ausgegeben. Nachdem ich dieses zur Hälfte getrunken hatte, ist meine Erinnerung komplett weg.

Denn ohne K.O.-Tropfen müsste das dann schon nen 0,2 l-Glas "Stroh-Original-80" gewesen sein. ;)

0

Du hättest den Sachverhalt der Polizei melden müssen. Es hört sich sehr danach an, als on " das 3. Glas KO-Tropfen enthalten hätte.

Der Transport wird als Notfall gelten. Du oder Dein Hausarzt bekommt einen KH-Bericht. Als Privatpatient bekommst Du für Transport und KH-Untersuchung eine Rechnung, die Du begleichen musst. Die Rechnungen musst Du Deiner KK zur Erstattung einreichen.

Frage ggf. Deinen "Berater" vor Ort, denn meine KK bezahlt solche Transporte nur, wenn es zuvor eine stationäre Einweisung gibt von einem Arzt ausgestellt.

Viel Glück.

1.8 promille mit 15 :?

ICh hab gestern was getrunken umgenau zu sagen ca. 200ml Wodka und wein mit 12% Alkohol das alles auf lehren magen. Dann wurde es erstmal eine halbe stunde ziemlich unterhaltsam dannach aber viel ich um und fing an mich zu erbrechen ich lag dann sozusagen in meinem eigenen erbrochen. Zu diesem Zeitpunkt war ich dann nicht ansprechbar ich hab nichts gemerkt und habe nur um mich herum erbrochen. Dann haben sie den Krankenwagen gerufen und ich landete unterkühlt im Krankenhaus. Die haben blut abgenommen und entdeckten 1.8 Promille im blut was eigentlich garnicht mal soviel war. Das hat mich schon verwundetr das ich die ganze zeit nichts gemerkt ´habe und nicht ansprechbar war. ICh wured schonmal mit 1.7 Promille festgenommen was aber lang nicht so schlimm war wie dieses mal den hier habe ich meine kompletten motorischen Fähigkeiten verlohren. ICh habe ca. 40 Minuten davor noch gekifft kann das alles davon kommen oder war das einfach nur eine sehr dumme Mischung?

PS: ist 1.7 Promille bei einer flasche wein und 200ml Wodka normal?

...zur Frage

im ersten monat krank, was bezahlt mir da die krankenkasse?

hatte vorher teilzeitjob und jetzt vollzeit

...zur Frage

Arbeitgeber gibt keinen Lohnbescheid an die Krankenkasse weiter?

Ich bin seit april im krankengeldfall, bekomme im Monat 60€ krankengeld, ich habe im april noch ein wiederspruch eingereicht, da mein ehemaliger Arbeitgeber es nicht auf die kette bekommt den lohnbescheid von Februar zur Krankenkasse weiter zu leiten auch auf anfrage von der Krankenkasse nicht und auf meine eigene anfrage nicht kann es die krankenkasse nicht neu berechnen . Gibt es die Möglichkeit bei so einem fall Verzugszinsen zu verlangen.. ich meine kein Mensch kann im Monat von 60€ leben..

...zur Frage

Krankenwagen wegen Betrunkenen auf Party?

Hi, Ich weiß, ich habe jetzt schon mehrere fragen zu dem Thema gestellt, aber es beschäftigt mich grade so. Ich habe eben schon gesagt, dass ich gestern Abend auf einer Party war, und ein Freund von mir (16) so viel Wodka pur getrunken hat, dass er nicht mehr ansprechbar und nur noch am übergeben war. Die meisten haben mir empfohlen, bei so etwas auf jeden fall immer den Krankenwagen zu holen. Jetzt würde mich mal interessieren, wie die rechtliche Lage wäre, bei so etwas? Auf der Party waren alle zwischen 15-17, aber wir hatten auch hatte Getränken, Wodka, Tequila etc. Und es waren eben auch 15 jährige da, die theoretisch hätten gar nichts trinken dürfen. Wenn wir jetzt wegen besagten Freund den Krankenwagen geholt hätten, wäre dann auch die Polizei mitgekommen? Und was wäre dann passiert? Anzeigen- und wenn ja, für wen? Die Eltern meiner Freundin, bei der die Party war, waren auch gar nicht da, zählt das dann als unterlassenen Aufsichtspflicht? Und ja, ich weiß, dass ein Menschenleben über dem allem steht, und wenn es schlimmer geworden wäre hätten wir selbstverständlich den Krankenwagen geholt, aber mich würde eben mal die rechtliche Lage interessieren, Danke für Antworten! LG

...zur Frage

Besoffen ins Krankenhaus wer zahlt?

Huhu, es ist mir total peinlich,und es wird sicher auch nicht wieder vorkommen,aber ich habe einen über den Durst getrunken... Da ich nicht mehr Ansprechbar war,wurde ich mit Krankenwagen eingeliefert,dort habe ich wohl noch ein paar Medis bekommen. Ich bin bei der AOK, darf ich mal fragen ob ich den Einsatz jetzt selber bezahlen muss, oder irgendwie dazu zahlen muss,oder ob die Krankenkasse das übernimmt? Ich weiß ich bin selber Schuld und mache mir oft genug Vorwürfe,aber das bringt ja jetzt nichts. Den Einsatz könnte ich mir nicht leisten,da wir selber kaum mehr als den Hartz 4 Satz haben,obwohl wir arbeiten... Danke schon mal ;)

...zur Frage

Arbeitslos PKV Krankentagegeld Minderung?

Ich bin privat krankenversichert und habe einen Krankentagegeldtarif mit 103 € / Tag Krankentageld. Nun bin ich arbeitslos und seit Mai krankgeschrieben. Jetzt hat mir meine Krankenkasse mitgeteilt, dass ich lediglich den Tagessatz erhalte, den ich auch als Arbeitslosengeld erhalten habe. Das sind in meinem Fall rund 63 € und ich soll eine Anwartschaftsversicherung unterschreiben für den darüberhinausgehendenSatz... Meine Frage deshalb an Sie: ist dies rechtens?? Ich dachte, dass es ein BGH Urteil aus 2016 gibt, dass Kassen das Tagegeld nicht kürzen dürfen....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?