Eine sehr schwierige Frage! :D Wieso haben wir menschen Liebesgefühle?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist ein enormer biochemischer Prozess der abläuft, sobald wir einen potentiellen (Paarungs-)Partner treffen. Binnen Sekunden werden auf nicht sichtbaren Wege Infomrationen zwischen beiden Menschen ausgetauscht und auf eine Kompatibilität hin geprüft. Passen beide zusammen wird ein ganzer Hormoncocktail ausgeschüttet, der unter anderem unsere Wahrnehmung verzerren kann.

Begegnet nun auch der Gegenüber einem mit den selben Ambitionen, geht die Hormonsause noch weiter.

Das Ganze nennt man dann verliebt sein.

Das lässt irgendwann mal nach und weicht dann einem gediegeneren Mix aus Kuschelhormonen. Ausserdem übernimmt unser Bewusstsein nach seiner Auszeit mal wieder die Kontrolle und wir beginnen uns Emotional zu binden.

Das ist der Prozeß mal ganz rüde und unprosaisch runtergebrochen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man einen Menschen liebt, dann werden in deinem Hirn sogenannte Endorphine freigesetzt, die das Kribbeln im Bauch verursachen. Du kannst dir nicht aussuchen, wen du liebst, musste ich feststellen, das passiert einfach, wenn ein Mensch dir interessant vorkommt. Aber Schmetterlinge heißen nicht unbedingt direkt Liebe, es kann auch nur eine gewisse Sympathie sein, deshalb lass dir immer Zeit eine Person richtig kennenzulernen :-) hab ich zwar nicht gemacht, aber das mein Freund und ich nach fast 6 Monaten immer noch zusammen sind ist fast schon nur Glück und Zufall, weil wir haben fast nichts gemeinsam :D er ist ein totaler Nerd und ich bin Metaler und stehe auf ziemlich komisches Zeug, aber trotzdem lieben wir uns und teilen unseren schrägen Vorlieben gerne! :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derka56
28.01.2016, 17:06

Danke ! :D und viel glück noch in eurer Beziehung :D

0

Die ausgelebte erotische Liebe dient der Weitergabe des Heils durch die Zeugung eines neuen Mnsnchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe ist ein sehr starkes Gefühl und damit auch ein großer Antrieb zusammenzubleiben.

Dass Lebewesen sich zueinander hingezogen fühlen, sichert die Nachkommenschaft und da Menschen Nesthocker sind und viele Jahre brauchen, bis sie selbstständig leben können, sind die menschlichen Gefühle auch auf Dauer angelegt.

Hätte man keine starken Gefühle oder nur freundschaftliche, gäbe es keine langfristige konstante Partnerschaft, diese ist aber wichtig damit der Nachwuchs gut versorgt aufwachsen kann.

Der Erhalt der Art ist der Grundantrieb für jedes Lebewesen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derka56
28.01.2016, 17:09

Danke

0

Der Mensch an sich hat viele Dinge die eig. in der Natur nutzlos sind sondern nur unser Leben verschönern (wenn man mal Liebeskummer außer Acht nimmt), z.B. hat es rein gar keinen Sinn dass wir Menschen (wie nur sehr sehr wenige Tiere) Spaß am Sex haben statt einfach nur den Drang dazu... Liebe ist auch so etwas...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?