Eine sehr gute 4K Spiegelreflexkamera (Foto und Video) 2017/18?

9 Antworten

Wer Fotografieren möchte sollte die Grundlagen beherrschen.

Hierzu meine Buchempfehlung für den Anfang:

Um die Blende, Verschlußzeit und ISO näher zu bringen:

Manuell belichten mit der Digitalkamera von SAMJOST Fotografie.

Um scharfe Fotos zu bekommen:

Scharfe Fotos mit der Digitalkamera von SAMJOST
Fotografie. 

Fortgeschrittene die sich mit dem Blitzen befassen sollten das
Buch kaufen:

Heute schon geblitzt? Von Dirk Wächter.

Drei Taschenbücher, die man haben muss!!!

Grundsätzlich sollte man sich überlegen, was für eine Kamera zu
einem paßt.

Nicht für jeden ist eine Spiegelrefexkamera geeignet. Denn oft
möchte man gleich das beste haben, nutzt  aber kaum die Möglchkeiten die
sie bietet. Wer nur mit Automatik fotografieren möchte oder sich nicht mit
Freizeichnen beschäftigen möchte, der sollte sich eine Kompaktkamera kaufen.
Eine SLR ist im Vergleich zur Kompaktkamera ein Monster. Möchtest Du so ein
großes Ding auch wirklich immer mit dir rumschleppen? Wer das scheut, der hat
dann eine teure Kamera für nur zu Hause und nimmt sie nur manchmal mit. Das
macht so keinen Sinn. Daher rate ich zunächst zu einer Kompaktkamera die es
aber in sich hat und auch von Profis als Ersatz genutzt werden. Die Fuji X30
ist so eine Kamera. Man kann mit ihr auch sehr viel manuell einstellen, so daß
man in den ersten Monaten oder sogar Jahren damit gut bedient ist. Sie kostet
dafür auch genauso viel wie eine SLR-Einstiegskamera. Nämlich 440€. Vorteil: Du
kannst sie jederzeit in die Tasche stecken und hast sie problemlos immer dabei,
wenn was ansteht. Persönlich habe ich auch eine Fuji neben meiner teureren SLR.
Meist nutze ich sogar nur die Fuji, denn die Bildqualität ist super und die
Bedienung vielseitig aber sehr einfach. Ich bin mir sicher, die reicht Dir auch
um sehr gute Fotos zu machen. Lass Dich nicht von anderen Kameras wegen deren
Mega-Zoom blenden. Das geht zu Lasten der Bildqualität. Notfalls geht man dem
Motiv etwas entgegen statt zu zoomen. Daher Finger weg von günstigen
Bridgekameras. 

Wer mit der Automatik fotografieren möchte, sollte sich keine
Spiegelrefelx holen, sondern eine Kompaktkamera wie die Fuji X30. Mit der kann
man aber auch sehr viel manuell einstellen, wenn es nötig ist. 

Lass Dich auch nicht von den hohen MP von anderen Kameras
blenden. Die MP haben keine Aussage über Bildqualität. Lieber etwas weniger MP
zu Gunsten der Bildqualität. Habe noch eine Kompaktkamera die sehr gut ist mit
10MP, die ist für 90% meiner Fotos ausreichend. Die Fuji X30 hat sogar 12MP,
mehr als ausreichend.

Welche Kamera ist die richtige für
mich?

Siehe Internetseite:

http://images.google.de/imgres?imgurl=https://images.myposter.de/magazin/2014/05/Kameratyp-8_VARIANTE-gross.jpg&imgrefurl=https://www.myposter.de/magazin/welcher-kameratyp-ist-richtig/&h=850&w=1064&tbnid=2SOy2UTeWbJ3lM:&tbnh=92&tbnw=115&docid=sYPJuHu7npCcEM&usg=__HgPLRH46oEEOl_ElBbRprWYp7Xo=&sa=X&sqi=2&ved=0ahUKEwj2huKz7-nPAhXDBcAKHUe8AIoQ9QEIMDAE

Hm wird schon schwer bei deinen Ansprüchen.

Was mir aktuell einfallen würde wäre die bereits geschriebene Sony a7r II. Recht hohe Auflösung, sehr guter Sensor und müsste auch 4k Videos machen. Eine extrem gute Cam .. aber nicht grade günstig.

Die Cam allein müsste irgendwas um die 3.500€ kosten wenn sie nicht billiger wurde. Dann bleibt nicht mehr so viel für Objektive und "tolle Zooms" würde ich an deiner Stelle vermutlich nicht wählen. Dann noch "Kleinkram" wie Stativ, Speicherkarten, Akkus (Die Akkulaufzeit der A7 ist mir definitv zu kurz vergleicht man sie zu ähnlich hochwertigen DSLR´s)

Maxmimale Qualität erhälst du mit Festbrennweiten... Davon wird man allerdings mehrere brauchen und ich würde mal ~1.000€ pro Objektiv einplanen

Mal eine gobe Idee ..

Für Landschaften / Skyline würde ich eine Weitwinkel-Festbrennweite wählen. Z.b. Zeiss Batis 18mm 2.8 (müsste sehr gute Ergebnisse erzielen für deine Leinwandwünsche)

Um etwas flexibel zu bleiben und auch mal unterwegs etwas spontaner Bilder machen zu können wäre meine ergänzung dann ein Zoom z.b. Sony Zeiss 2470z (hier hört man allerdings immer mal wieder das das Objektiv nicht sooo genial sein soll für den Preis aber denke für 99% der Menschheit vollkommen ok... das ist jammern auf obersten Niveau)

Wenns noch sein muss eventuell noch eine Festbrennweite zwischendrin oder drüber einfach weil die Qualität geil ist und man mit großer Blende so schön spielen kann und man für nächtliche Ausflüge etwas mehr "Lichtreserven" hat :) z.b. Zeiss 55 1.8 oder 24 1.8 .. oooder Batis 85 1.8.

Das sind natürlich nur grobe Ideen bei den es mir primär um die Brennweiten geht, das coole an der A7 ist das du eigentlich jede Linse anderer Hersteller per Adapter draufstecken kannst. Zwar könnte dann der Fokus etwas langsamer arbeiten aber bei nächtlicher Skyline .. vollkommen egal fokusiert man eh manuell.... also hat man unglaublich viele Alternativen :)

Das würde mir spontan im Kopf rumgeistern. Das Problem wie bereits auch schon geschrieben wurde: Die beste Cam nutzt nichts wenn du dich nicht mit auskennst. Man kan necht viel viel falsch machen also solltest du vorher schon üben und lernen damit du vor Ort keine Enttäuschung erlebst.. ich hab schon so viele Fehler gemacht die ich mir mit mehr routine hätte ersparen können.

Hallo

die DCI 4K bzw "nur" UHD 4K fähigen DSLR (also Kamera mit Klapperkasten) kann man zur Zeit an einer Hand abzählen;

- Canon 1D C (9000€) aber DCI 4K nur im 1,3er Crop, wird seit 2017 n.m. gebaut http://de.wikipedia.org/wiki/Canon_EOS-1D_C

- Canon 1Dx II (7000€) http://de.wikipedia.org/wiki/Canon_EOS-1D_X_Mark_II

- Canon 5D IV (3500€) aber DCI 4K nur im 1,3er Crop http://de.wikipedia.org/wiki/Canon_EOS_5D_Mark_IV

- Nikon D5 (XQD 7000€) aber nur UHD, 1,4er Crop und 3 Minuten Limit http://de.wikipedia.org/wiki/Nikon_D5

- Nikon D500 (2000€) aber nur UHD, 2,2er Crop http://de.wikipedia.org/wiki/Nikon_D500

Sonderfall

Pentax 645 Z (8000€) Mittelformatkamera UHD 4K bis Speicherpuffer voll ist. Je nach Speicherkarte nur wenige Sekunden Scenenlänge

Bei Canon muss man tw. einige Extras dazukaufen (zb denn C-Log Upgrade) oder abwarten bis Magic Lantern Hacks verfügbar sind.

Wenn man noch 1 Jahr abwartet ist 4K in die DSLR Semi Pro und Amateuerklasse runtergetroepfelt. Wenn man noch 2-3 Jahre abwartet sind DSLR nicht mehr im Massenmarkt verkaufbar und dann ist die Frage ob DSLR Hersteller in einen Preiskampf einsteigen (Tun die ja schon). Speziel Canon ist als Grossserienhersteller auf Stückzahlen fixiert

Wenn es um Videobildqualität "Out of the CAM" geht ist die Nikon D500 knapp hinter 1D C und 5D IV.

Wenn man vor hat bei fast keinem Licht zu fotografieren und daraus dann noch Megalight Poster in Maximalauflösung ausdrucken zu lassen dann ist die Pentax 645Z mit denn entsprechenden Optiken die erste Wahl.

Für 0815 Knipsereien und 4K Video nimmt man dann zb eine Lumix LX100 die passt noch in die Jackentasche.

Beste 4k Kamera für 2000.- inkl. 1 Objektiv?

Hey Leute!

Ich bin derzeit auf der Suche nach einer 4k-UHD Kamera, sie sollte mind. APS-C sein kein MFT.

Bei den 2000.- sollte ein Objektiv dabei sein (Vollformat Equivalent von 50mm oder iwas zoomiges)

Bitte mit wechselobjektiv!

Danke :)

...zur Frage

Suche eine Kamera für Nachtaufnahmen und Astrofotographie?

Ich bin auf der suche nach einer Kamera unter 1000€ die für Astrophotographie ausreicht. Ich habe mir schon viele Testberichte angesehen und ich weiß dass man auch ein richtiges Objektiv dafür braucht jedoch sind die bei manchen Herstellern ziemlich teuer (z.B. Olympus). Welche würdet Ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Suche eine günstige 4k Kamera?

Ich filme nun professionelle und bin auf der suche nach einer günstigen 4k dslr oder dslm (gerne auch gebraucht mit objektiv bis 1000€) Eingang für ein Mikrofon und eine Möglichkeit günstig objektiv nach zukaufen ohne das die Auto Fokus Funktion ferlohren geht

...zur Frage

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Panasonic Lumix G 70 gemacht und welches Objektiv könnt ihr mir empfehlen?

Ich möchte mir gerne die Panasonic Lumix G 70 zulegen und künftig bessere und schönere Fotos als mit dem Smartphone machen. :-)
Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Apparat gemacht, könnt ihr die Kamera für Einsteiger empfehlen?

Zur Ausstattung gehört u.a. ein Objektiv mit 14-42 mm Brennweite. Weitere Alternativen wären 12-60 mm oder ein Objektiv mit 14-140 mm. Der Preis schwankt dann zwischen 504 Euro bis 799 Euro. Reicht das 14-42 mm Objektiv für den Anfang aus? Oder komme ich da schnell an meine Grenzen?

...zur Frage

Gute Kamera oder gutes Objektiv? Was ist wichtiger?

Hallo, ich will mir demnächst eine Kamera kaufen. Wichtig wäre mir das ich eben in guter Qualität aufnehmen und fotografieren kann, somit eventuell 4K...? Eine Basis-4K-Kamera wäre somit ja klar, aber meint ihr ich kann mir als Anfänger auch eine Bridgekamera kaufen, oder lieber eine bei der ich die Objektive wechseln kann bzw. sind Objektive überhaupt so wichtig für die Qualität?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Kamera, welche ist gut, welche soll ich mir Kaufen?

Die Kamera soll so um die 500€ kosten. Eine maximale Brennweite von ca 100mm haben. Das Objektiv kann auch fest an der Kamera sein. Sie soll einen nicht zu kleinen Sensor haben und auch bei Dunkelheit gute Fotos machen. Ein Sicher / Finder wäre auch gut, ist aber nicht so wichtig. Kennt ihr vllt Gute?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?