Eine schöne HiFi - Anlage fürs Auto bastelln..

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du schmeisst mit Watt-Angaben um dich, als würden diese etwas über Klang oder erzielbare Lautstärke aussagen. Die Hersteller vermitteln gerne diesen Eindruck, in Wirklichkeit dienen diese Angaben nur der Effekthascherei.

Weiterhin sagst du, Lautsprecher würden Rauschen produzieren. Das können Sie nicht. Lautsprecher können nur die Geräusche wiedergeben, die ihnen vom Verstärker zugeführt werden.

Raveland ist qualitätsmässig allerunterste Schublade. Du sollstest dir mal was wirklich Brauchbares anhören, dann merkst du, was guten Klang auszeichnet.

Ich würde an Deiner Stelle einen Fachhändler aufsuchen, ihm erzählen, was du vorhast, und mich beraten lassen. Zum einen hinsichtlich der Einbaumöglichkeiten, die dein Auto betreffen, zum anderen hinsichtlich der Klangqualität, die du mit hochwertigen Komponenten erzielen kannst. Probehören ist beim Fachhändler natürlich auch kein Problem.

Ob du die Komponenten dann dort einbauen lässt, oder dir das selber zutraust, kannst du danach ja immer noch entscheiden.

Sicher nicht sinnvoll, ohne Plan eine ordentliche Anlage zu planen. Das Ausgangsfahrzeug 97er Clio ist's auch meiner Meinung nach nicht mehr wert, aber es soll ja ab und zu überraschend gute Exemplare geben...

Trotzdem kann dir hier umfangreiches Grundwissen nicht vermittelt werden. Der Weg zu einem Fachbetrieb ist angebracht. Schon mal was von RMS-Leistung, Kabelsicherung oder Querschnitten gehört? Oder Verlust Versicherungsschutz und Allgemeiner Betriebserlaubnis?

Ich poste dazu noch meinen allgemeinen Kommentar:

Besserer Klang im Auto beginnt bei:

Lautsprecher vorne gegen ein gutes Frontsystem tauschen, Türen dämmen, Tief-/Mitteltöner stabil auf Ringen montieren. Der klangliche Gewinn ist hierbei schon enorm und oft überraschend für den Fahrer. Der Einbau der Lautsprecher ist mindestens so wichtig für den Klang wie die Lautsprecher selbst.

Zweite Stufe: Betrieb des Frontsystems über 2-Kanalendstufe, inkl. der fachgerecht installierten Stromversorgung.

Dritte Stufe: Betrieb des Frontsystems und eines Subwoofers an einer 4-Kanalendstufe inkl. der fachgerechten Stromversorgung und einem Pufferkondensator.

Letztlich kann man diese Grundlagen bis zum Hochpreis-HighEnd-Segment bzw. zu wettkampfwürdigen Pegelorgien erweitern.

Hutablagen mit Lautsprechern stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar, zudem sind sie klanglich gesehen Quatsch wie alles, was von hinten tönt. Hinten baut man nur kleine Rearfills ein (Seitenteile oder Türen), dass die Leute auf der Rückbank auch was von haben.

Auf die Heckablage kommen aus Sicherheitsgründen keine Lautsprecher! Die Armaturenbrett-Einbauplätze für Hochtöner zu nutzen, ist beim Clio okay, sind nach meiner Kenntnis 10-cm-Plätzchen.

Willst du guten klang oder nur lauten wumms?

Subaz 19.01.2015, 00:15

Guten Klang, Wumms hab ich schon. :P

0
ChrizZly2030 19.01.2015, 00:20

für guten klang muss der sub weg. der übertönt ja alles andere. wenn du bereit bist den sub auszubauen, dann schau bei Focal. wenn nicht, macht es keinen sinn so gute lautsprecher zu kaufen.. dann hol irgendwas

0
Subaz 19.01.2015, 00:24
@ChrizZly2030

Naja, der Subwoofer ist jetzt nicht extrem übertrieben, er gibt einfach von hinten noch einen schönen dumpfen Klang.. und vorne sollten noch zusätzlich die hohen Töne gut zur Geltung kommen. Ich hoffe du verstehst wie ich es meine.. :P

0
darkhouse 19.01.2015, 10:58
@ChrizZly2030

In eine gute Auto-HiFi-Anlage gehört auch ein Subwoofer. Im Gegensatz zum Home-HiFi, wo man locker verzichten sollte, zumindest mit Standlautsprechern (ausgenommen Film- und Game-Wiedergabe).

Die Idee des Subwoofers wurde geboren, als man feststellte, dass unser Gehör die nervende Autogeräuschkulisse wie Abrollgeräusch, Motorgeräusch, Wind etc. ausblendet. Leider blendet das Gehör damit auch die Musikbässe aus. Schon mal gemerkt, dass der Bass im Stand viel präsenter ist als während der Fahrt? Deshalb macht ein Subwoofer im Auto immer Sinn, allerdings kein Raveland-Müll, sollte schon ein guter Subwoofer sein.

0
ChrizZly2030 19.01.2015, 00:29

ja. aber das ist nicht die taktik für guten sound. quantität != qualität..

0
Subaz 19.01.2015, 00:33
@ChrizZly2030

Es Steckt ja auch eine Idee dahinter.. von vorne sollen saubere hohe Klänge kommen und von hinten soll Bass kommen.. was hat das mit Quantität zu tun???

0
ronnyarmin 19.01.2015, 14:38
@Subaz

Hohe Klänge von vorne und Bass von hinten ist ein Zeichen von misslungener Anlagenplanung.

Gute Klangqualität erzielt man, indem von Vorne 'Alles' kommt. Mit hochwertigen Komponenten und fachkundigem Einbau kriegt man das hin.

Wenn dann der Bass noch durch einen (nicht ortbaren!) Subwoofer unterstützt werden soll, wäre das das i-Tüpfelchen. Aber wie gesagt: Eine gute Anlage benötigt keinen Subwoofer.

0
ChrizZly2030 19.01.2015, 00:39

ist ja auch egal. ich hab dir scho focal genannt. schau da vorbei..

0

Was möchtest Du wissen?