Eine Problemfrage im Bezug auf Gandhi,gewaltlosen Widerstand oder Indiens Geschichte?

3 Antworten

Gandhi wird falsch dargestellt:

Als Angehöriger der indischen Oberschicht setzte sich Gandhi während seines Aufenthalts in Südafrika für die Gleichstellung der Indischstämmigen mit den Britisch-, Deutsch- und Niederländischstämmigen ein. Er wollte unbedingt nicht mit den Dunkelhäutigen in einen Topf geworfen werden. Sie waren ihm im übrigen egal.

Bei der ziemlich gewaltlosen Vertreibung der Briten aus Indien wollte er mit seinem Clan an die Macht. Die Mehrheit der Bevölkerung sollte weiterhin rechtlos bleiben. Gandhi sorgte dafür, dass dies in die Verfassung kam. (Diese Rechtloserklärung lässt sich mit der Ausschliessung der Jüdischgläubigen ab 1933 in Deutschland vergleichen.) Die Rechtlosigkeit in Indien funktioniert auch heute noch unvermindert und extremer denn je.

Was könnte Gandhi mit diesem Satz gemeint haben?

Zuerst ignorieren sie dich, dann machen sie sich über dich lustig, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Warum haben die Briten Gandhi nicht erschossen?

Warum beteiligten sich die indischen Kommunisten nicht an der indischen Freiheitsbewegung?

In ’42, the situation was such that Hitler attacked Russia as well as England, and therefore India cannot afford opposing England because that would mean opposing Russia.

Video: https://youtu.be/bvzV3RTEkF4?t=4m17s

0

Was möchtest Du wissen?