Eine Person Zusammenhang mit Internet?

4 Antworten

Hallo GraVBolo! Zu 99.999% hat Dein Vater beim Hany oder beim Laptop eine Fixe IP Adresse eingegeben, anstatt die IP über DHCP (Dynamic Host Control Protocol) zu beziehen. 2 gleiche IP's im gleichen Netz bewirken im besten Fall eine sehr lansame Verbindung, im schlechtesten, dass keiner oder nur einer eine Verbindung hat. Wenn Dein Gerät die IP automatisch, also über DHCP bezieht, nimmt es in der regel die erste freie. Wenn dann Dein Vater nach Hause kommt, und mit der gleichen IP daher kommt, gibt es Konflikte (er bezieht nicht die nächst freie, sondern sein Gerät "besteht" quasi auf die eine IP). Z.B. könnten beide 192.168.0.1 haben.

Und was mache ich da jetzt?

0

sein Handy ist doch aus?

0

Eine Gefahr besteht nicht, wenn das ganze Netz mit DHCP gemacht ist (das ist heute eigentlich der Fall, ausser man ändert die Konfiguration des Routers). Aber auch dann besteht keine Gefahr für die Geräte, die trotzdem DHCP anfordern, man würde dann einfach nicht mehr in's Netz kommen. Ich nehme aber nicht an, dass Ihr ein komplettes Netz konfiguriert habt, wo der Router die 192.168.0.1 bis 192.168.0.28 hat, PC1 dann 192.168.0.2, PC2 192.168.0.3, Handy1 192.168.0.4 usw. hat. Sonst würdest Du Dich an die Einabe erinnern, 100% :-)

Das klingt fast wie chinesisch

0

Also versuche ich das Handy auf DHCP umzustellen und dann sollte das Internet wieder gehen und es ändert sonst nix am Gerät oder ähnlichem?

0

wenn Du Dich selber nochmals neu am Netz anmeldest, sollte Dein Gerät eigentlich vom DHCP-Server (der ist im WLAN Router ingeriert, ist heute nur noch 1 Chip) beziehen. Oder hast Du selber etwa eine fixe IP? Der Router wird nicht erkennen, ob das Handy Deines Vaters noch an ist und die IP erst nach einer Weile freigeben. Auf jeden Fall gibt es 2 gleiche IPs

ah ok...Wie kann ich denn einstellen ob fixe ip oder das andere?

0

Was möchtest Du wissen?