Eine Person ritzt sich , und hat Suizid Gedanken , man darf aber niemanden etwas sagen sonst würde die Person sich erst recht etwas antun,wie sollt man handeln?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi

Geht es bei der "Person" um dich?

Helfen kann man diesbezüglich erst dann, wenn die "Person" Hilfe annehmen möchte.

Wie alt ist die "Person"? Evtl die Eltern der "Person" mit einbeziehen..

Schwierige Sachlage.. die "Person" aufmunter sich dem Hausarzt anzuvertrauen. Ärzte haben Schweigepflicht und können dennoch helfen.

Alles Gute

Mikey86 05.05.2016, 22:39

Sollte es dir angenehmer sein, darfst du mich gerne auch Privat anschreiben.

Gruss

1
babygurl250920 05.05.2016, 22:40

nein ich bins nicht :D  die Person ist 14 Jahr alt war sogar schon davr sich umzubringen jedoch kam ihr bruder rein und hielt sie auf jedoch darf niemand jemanden etwas sagen davon. Jegliche Hilfe lehnt sie ab... aber die angst wenn man mal nicht da ist das sie sich etwas antun könnte ist groß

0
Mikey86 05.05.2016, 22:46
@babygurl250920

Ah ok

Du und der Bruder wissen bescheid..

Dann könntet ihr beide versuchen mit Ihr zu sprechen und Sie aufmuntern, sich Ihrem Arzt anzuvertrauen. Dieser dürfte, wenn Sie dies nicht will, nicht mal den Eltern erzählen. Allerdings kann es auch eine Stütze für sie sein, wenn Ihre Eltern eingeweiht wären.

Da Sie jedoch in der Pubertät ist, sind Stimmungsschwankungen sehr oft gesehen.. eine wirkliche stattfindung einer psychischen erkrankung, kann und darf daher nur von einem Facharzt diagnostiziert werden. 

Versucht sie zum Gang zum Arzt zu motivieren.

Ich wünsch euch alles gute und viel erfolg

0

Wurde schon erwähnt: Distanz.

Es ist ihr Leben, und du darfst dich deswegen nicht unter Druck setzen und musst dich nicht für irgendwas entscheiden.

Sich emotional distanzieren.

Man kann einer Person erst dann helfen, wenn sie einsieht, Hilfe zu brauchen und wenn sie auch Hilfe annehmen will. Zwangshelfen geht nicht.

nur ein arzt besser facharzt kann helfen?

Was möchtest Du wissen?