Eine passende Job für mich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kedves Mark, tùdom: nagon néhes tanulni egy masik nyelven,(oder nyelvt ?) und ich könnte genauso wenig in Ungarisch das Abi bestehen, wie du in Deutsch. Das ist auch gar nicht nötig. Mit deinen Vorlieben und Interessen kannst du sehr viel anfangen. Ideal sind "halbtechnische" Berufe, auf denen du aufbauen kannst, wie z.B Megaironiker. Die werden so gut wie überall gebraucht: in der Autoindustrie, in der Entwicklungshilfe, auf Schiffswerften, bei den Versorgern wie Vattenfall und RWE, usw. 

Am besten, du lässt dich beim Jobcenter mal die Möglichkeiten aufzeigen.

Auch andere halbwegs "kreative" Berufe kommen in Frage: Kameramann, Beleuchter beim Film, Bühnentechniker, und vieles mehr. Da es heute bei den Akademiker auch viele gibt, die nur sehr mäßig verdienen, lohnt es sich nicht unbedingt zu studieren. Ein Ausbildungsberuf mit guten Zukunftsaussichten ist da fast besser. 

Außerdem kannst du erst die Berufsausbildung machen, und danach doch noch studieren, wenn du das unbedingt willst. Aber auch dann ist es besser, schon ein wenig Berufserfahrung gesammelt zu haben.

Leider sind in Deutschland die Richtlinien zur Schule nicht einheitlich und durch die Bundesländer bestimmt. In Nordrhein-Westfalen gibt es aber Möglichkeiten Ausnahmen für das Abitur (11. Klasse, 12. Klasse und Prüfung) zu erwirken. Dies wird aber in jedem Fall einzeln entschieden. Versuche doch einmal Kontakt zum Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (http://www.mbjs.brandenburg.de/) zu kontaktieren. Du musst im Abitur ja auch das Sprach-Fach nicht in deutsch machen, je nach angegebenem Kurs an deiner Schule kannst du es ja auch in englisch, französisch, spanisch, russisch, etc. machen.

Wenn du die Intelligenz Besitz und eine Ausnahmeregelung erwirken kannst, würde ich auf jeden Fall ein Abitur machen. Denn ein Abitur ist nicht nur Voraussetzung um an einer staatlichen Universität studieren zu können auch eine enorme Steigerung deines Wertes auf dem Arbeitsmarkt und eine Ausbildung kannst du auch mit Abitur machen.

In jedem Fall würde ich dir aber das Fachabitur empfehlen, denn damit kannst du immer noch Fachgebunden an Fachhochschulen oder einigen privaten Universitäten (mit Berufserfahrung) studieren.

Wenn du dein Fachabi in der Tasche hast kannst du auch in der Informatik eine Ausbildung machen.

Die beiden technischen Berufsausbildungen in der IT lauten Fachinformatiker Systemintegration (Hardware orientiert) und Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (Software orientiert). Ich würde dir Systemintegration empfehlen, da du ja auch Spaß am Zusammenbau von PC's hast.

Mit Fachabitur kannst du auch eine duale Ausbildung anstreben. Du machst hierbei Tagsüber deine normale Ausbildung und Abends besuchst du eine Fachhochschule und kannst dort dann auch deine Bachelor-Abschluss machen.

Ein Studium in der Informatik könnte z. B. angewandte Informatik oder Wirtschaftsinformatik oder IT Management oder oder oder sein.

Grundsätzlich gilt in Deutschland, dass je mehr Bildung du hast, um so höher sind deine Chancen im sozialen und beruflichen Umfeld.

Du scheinst doch ein cleverer Mann zu sein, nutze doch die Chance die dir Deutschland durch die freie Verfügbarkeit von Wissen und Bildung bietet zu nutzen.

Wenn du eine persönlichere Beratung möchtest, kannst du auch mal zu deiner Zuständigen Agentur für Arbeit nach der Berufsberatung fragen, die ist auch kostenlos.

Die Frage ist, ob du mit deinen Deutschkenntnissen einen guten Ausbildungsberuf bekommst, oder ob es nicht besser ist, noch weiter auf eine Schule zu gehen, damit du die Chance hast, einen besseren Beruf zu lernen oder doch zu studieren. Ungarisch ist extrem weit vom Deutschen entfernt, das benötigt seine Zeit.

Als Automobilkaufmann muss man sprachlich gewandt sein, sowohl mündlich überzeugend argumentieren und auch Angebote schreiben können.

Lass dich bitte beraten (Termin beim Berufsberater der Arbeitsagentur, Lehrer für Berufsorientierung, ...). Gerade im Automobilsektor gibt es Berufe, bei denen dir deine Ungarisch-Kenntnisse Vorteile verschaffen könnten (Opel, Audi, Zulieferer ... haben Werke in Ungarn).

Ich halte dich übrigens für sprachlich begabt, nach drei Jahren können nur wenige einen so komplexen Text auf Deutsch schreiben. Viele in Deutschland geborene Schüler packen dies inhaltlich nach 10 Jahren nicht. Negativbeispiele zu den Sprachkenntnissen findest du hier viele bei den Fragen. Es wäre deshalb schade, wenn du nicht weiter auf die Schule gehst.

Was möchtest Du wissen?