Eine oder zwei Wochen für Probearbeit beim Fleischer?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Nein, eine reicht! 50%
Ja, würd die 2 Wochen machen. 50%

4 Antworten

Nein, eine reicht!

Bist du irre? 2 Wochen kostenlose probearbeit? Und auch noch ÜBERSTUNDEN in der ersten Woche?

Informiere das Amt darüber und sage denen auch, dass du da als Notnagel helfen sollst für lau! Bitte deinen Arbeitsberater, mit dem Chef zu reden.

Auch wenn du den Job noch so dringend brauchst... mehr als die genehmigte Woche würde ich nicht machen. immerhin bekommt die Firma für die Trainingsmassnahme Leistungen vom Jobcenter!

DU musst jetzt hart bleiben. Sage dem Chef freundlich: Ich habe die erste Woche xxx Stunden umsonst für sie gearbetiet. m,ehr genehmigt mir das Jobcenter nicht. Ich stehe vor folgender Wahl:

Entweder ich werde von Ihnen eingestellt oder Sie verlangen von mitr Schwarzarbeit. Denn das wäre eine zweite Probewoche dann rechtlich udn da das Jobcenter über die Trainingsmassnahme als solches bescheid weiß, wären beide, du UND die Firma dann wegen Schwarzarbeit dran.

Dann sage: ich würde sehr gerne für sie arbeiten, aber illegales möchte ich nicht machen. Bieten Sie mir eine Einstellung an oder nicht?

ja das klingt fordernd. Aber wenn du dich jetzt schon auf solche unmöglichen verlangen einlässt... dann wirst du während des Jobs gnadenlos betuppt und ausgenutzt werden. Vergiss nicht: Auch du hast rechte. Und nur weil du aus dem ALG-Bezug kommst, hat KEINE Firma das recht, dich dieser Rechte zu berauben!

Probearbeit ist jetzt verboten das darf dein Chef garnicht mehr!

auch nicht für paar tage, ich würde dein chef ganz ehrlich sagen das du die zweite woche zwar kommst, aber nur wenn er dich einstellt bzw. bezahlt!

und wenn es nicht der fall ist dann kann er dich mal ;-)

was für aziz es noch gibt !

Man hatte mir auch gesagt das ich fünf tage probearbeiten soll als ich gesagt habe das es verboten ist habe ich mein arbeitsvertrag bekommen.

Du solltest unbedingt noch mal beim Arbeitsamt nachfragen. So wie es aussieht, bist du nur eine billige Aushilfskraft.

Die Überstunden sind definitiv zu viel. Bekommst du die bezahlt?

Ganz koscher sieht die Sache für mich nicht aus.

Ja, würd die 2 Wochen machen.

Schildere es so dem Amt.

Was möchtest Du wissen?