Eine Mutter die ihr Kind aus der Hand wirft?

7 Antworten

hättest du nicht die möglichkeit ihr irgendwie dabei zu helfen, diese sicherlich auch irgendwie qualvolle überforderung zu bewältigen, in dem du ihr hilfst eine therapie dafür oder sowas wie eine sozialkompetenz-gruppe zu organisieren. (selbsthilfegruppe)

es gibt besimmt noch mehr mamas die irgendwie angst vor sich selbst haben und gerne hilfe, oder zumindest selbsthilfe leisen würden, aber einfach mit dem leben überfordert sind.

  • die arme mama leidet bestimmt sehr, wenn sie so sehr ohnmächtig reagiert.

:(

Woher ich das weiß:Recherche

Die arme Mama soll dann nicht Kinder auf die Welt setzen, wenn sie mit dem leben an sich schon überfordert ist.

0
@HansKluft66

du hast einfach das gefühl der ohnmacht, einmal in der sekunde wo du es zeugst .. dann in dem moment wo du es erkennst .. einmal in dem moment wo es auf die welt kommt .. und einmal in dem moment wo du dich selber verlierst und die voran geangenen momente in dieser sekunde wieder auf dich einstürzen wie ein kartenhaus - aus dem dein leben besteht und dein vertrauen in dich selbst -

  • so stelle ich es mir gerade aus der sicht der frau vor

du magst recht haben es so sehr hart zu verurteilen, doch menschen machen fehler und irren sich und verzweifeln aus gewissen gründen manchmal.

ich bitte dich nicht, das zu verstehen - weil ich überzeugt bin davon das du das nicht kannst. aber ich bitte dich, zu verstehen das nachvollziehbar ist das menschen verzweifeln und dabei dinge tun die mehr als zu bedauern sind.

wenn diese frau recht hat und dies nun wirklich nie nie wieder vorkommen wird, dann hast du gerade in dem moment ein wunder erlebt und das karma und das verständnis darüber erlangt das menschen sich auch ändern können und bereit sind dafür über sich selber nach zu denken dafür.

ich finde - wenn man urteile fällt ohne das große ganze zu kennen, sollte man auch das aller kleinste - in relation zum rest stellen können und fundieren. Sonst fehlt einfach das verhältnis zu allem und dem was es umgibt.

0
@HansKluft66

Das hast du nicht geschrieben. Wie willst du das denn beurteilen? Aber erwartest du allen Ernstes eine Antwort, wenn wir die Mutter nicht kennen? Natürlich ist das keine normale Reaktion, wir kennen aber die Ursache in der Vergangenheit nicht, aber sie braucht wohl dringend Hilfestellung.

2

Die Mutter ist krank, wenn ich mal rumgezickt habe und auch Medienentzug nicht half bekam ich ein paar stärkere Kläpse, aber wer WIRFT SEIN KIND?! Genickbruch ist da

Sowas kann man nicht verstehen.

Das Kind sollte ihr weggenommen werden.

Sowas schreibe ich selten,weil jedes kind bei der Mutter groß werden sollte , aber manchmal geht es nicht anders.

Sie meinte es wird nicht mehr passieren, sie war emotional überfordert.

0
@HansKluft66

TROTZDEM wer MACHT den sowas?? Wie krank muss man sein?! Gebe Ertabet vollkommen recht.

2
@HansKluft66
  • die arme mama leidet bestimmt sehr, wenn sie so sehr ohnmächtig reagiert.

:(

0
@giveanwser

Bedauerlicherweise sind viele Menschen immer schnell mit einem Urteil zur Stelle, ohne die Hintergründe zu kennen. Ich heiße das ebensowenig gut. Aber es gibt andere Wege. Dem Jugendamt Meldung abgeben, Hilfestellung dadurch erhalten, Erziehungsbegleitung und psychologische Betreuung für die Mutter ist angebracht. Man muß nicht immer gleich Kinder wegnehmen.

0
@sirigel

Ich denke schon , dass Jugendamt die beste Lösung finden wird dafür .

0
@sirigel

Ja, gut da hast du auch recht. Aber trotz schlimmer Situationen sollte man immer mit dem Kind gut umgehen. Ich meine das kann schlimme Folgen haben für ein Kleinkind (Baby). Diese Frau sollte sich (meiner Meinung nach) Hilfe holen. (Übrigens: Ich finde auch nicht das man das Baby gleich weg nehmen muss aber es gibt eben auch Grenzen.)

0

Tante hasst mich könnte sich mich dafür ins Heim schicken?

Ich bin ein Junge und werde in 1 Monat 13. Meine Tante hat mich vor 6 Monaten adoptiert weil mich meine richtige Mutter geschlagen hat. Meine Mutter hatte aber schon die ganze Zeit seit vor meiner Geburt keinen Kontakt zu meiner Tante weil sich die beiden nicht ausstehen können. Meine Tante hasst mich aber auch und sie sagt ich muss mich an ihre Regeln halten: ich muss um halb 9 ins Bett. Ich kriege kaum Taschengeld. Unter der Woche darf ich mich nicht verabreden. Das ist sehr schlimm für mich da ich sowieso gerade viel durchmache. Seit ein par Monaten zwingt sie mich auch noch Strumpfhosen anzuziehen morgens. Gestern ist sie deswegen ausgerastet und hat mir sogar eine Ohrfeige gegeben. In der Schule wurde es mir zu heiß und ich hab dann auf der Toilette die Strumpfhose ausgezogen und auf dem Weg nach Hause in den Müll geworfen. Als ich zuhause die Schuhe ausgezogen habe hat das meine Tante gesehen und ich hab sie angebrüllt das ich einfach kein bock mehr drauf habe. Dann ist sie ausgerastet und hat mir eine Ohrfeige gegeben, gesagt das sie eben nicht meine Mutter ist und hier andere Regeln sind und mich dann auf mein Zimmer geschickt. Jetzt habe ich Angst das sie mich deswegen ins Heim schickt. Obwohl es schlimm ist will ich lieber bei meiner Tante bleiben weil hier auch meine Cousine ist und sie ist die einzige mit der ich reden kann. Könnte meine Tante mich ins Heim schicken oder darf sie das nicht?

...zur Frage

Ich kann meine eigene Mutter nicht ausstehen?

Mit 3 trennten sich meine Eltern. Mit 8 nahm das Jugendamt mich ihr weg und dann haute sie mit mir in unsere Heimat für 3 Jahre ab. Schuld daran bin ich, weil ich angeblich ein schwieriges Kind war. Da ich bald ein Kind bekomme, weiß ich dass das Jugendamt nur Kinder weg nimmt, wenn kindeswohlgefährdung vorliegt.

3 Jahre musste ich mit ihr in Kolumbien in Armut leben. Als wir zurück kamen hatten wir nichts. Nach einem Jahr hat sie eine Wohnung gefunden die aber klein ist (55 QM). Zwischen mir und ihr ist nur eine Tür. Wenn man sie auf macht, kommt man ins Wohnzimmer wo das Sofa ist auf dem sie schläft. Sie hört alles von mir und beobachtet mich wenn ich nachts aufs Klo gehe.Ich durfte nie bei Freundinnen übernachten.

Als ich mit 17 bei einer Freundin übernachtete schickte sie die Polizei zu ihr. Mit 17 nahm ich einen jungen mit nachause(der nur ein Freund war)und sie rief die Polizei und schlug mit einem großen Stock auf ihn ein. KRANK. Sie findet ihr Verhalten normal.Wenn ich telefonierte, lauschte sie. Sie sagte weil ich minderjährig war sollte sie mein Handy täglich kontrollieren.ICH WAR 17. Ausgehen mit Freunden durfte ich nie, kam ich abends nachause wurde ich als Hu.e beleidigt. Immer durchsuchte sie meine mein Zimmer.Am ende wurde ich angerufen, “Du hast deine Fahrkarte vergessen” und ich fragte immer, was machst du an meiner Tasche??? Sie behandelt mich als wäre ich ihr Mann, weil sie sonst keinen hat und es ist für mich die Hölle.

Als ich schwanger nachause von meinem ex kam, hat sie gut reagiert aber mich gezwungen das Kind zu behalten. Ich war nicht sicher ob Abtreibung oder nicht, und hätte jemanden gebraucht der mich unterstützt. Mir wurde gesagt, wenn ich abtreibe, wirft sie mich von zuhause raus und ich wär eine mörderin. Ich denke sie hat das aus Egoismus gemacht, denn die Enkelkinder von meinem Bruder aus darf sie nicht sehen. Sie wollte wohl ein Enkelkind haben dass sie sehen kann, meine Gefühle und Zukunft waren dabei egal.

Sie selbst sieht die Fehler aber nicht ein wenn ich sie damit konfrontiere. Bin jz 18 und bald alleinerziehend. Ich liebe mein Kind, jedoch wünsche ich manchmal es wäre anders gekommen. Sie will das ich mit meinem Kind bei ihr bleibe was ich NICHT machen werde. Ich warte gerade auf eine Wohnung oder eine mutter Kind Einrichtung.Das dauert aber.

Sie ist grad nicht da, kommt in einer Woche zurück. Wollte weg sein wenn sie zurück kommt. Dass ich Hilfe vom Jugendamt hole, passt ihr garnicht.Sie sagt sie würde nichts machen und ich bin die böse Tochter, droht mir sogar, dem Amt zu sagen, ich sei aggressiv. Alles nur damit sie nicht allein ist. Ich möchte sie nicht auch noch dafür belohnen und ihr mein Kind in die Arme geben. Will sie nicht bei der Geburt sehen, habe aber keinen der mich begleiten könnte oder besucht. Der Papa will von mir und dem Baby nichts wissen, und ich Schäme mich, dass ich im Kh ganz allein sein werde.

Würdet ihr diese Mutter Hassen? Würdet ihr wollen, dass sie Umgang mit dem Kind hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?