Eine Mitarbeiterin hat zum 31.10. gekündigt. Seit dem 6.10. ist sie nun nicht mehr auf der Arbeit erschienen. Ein Attest liegt uns nicht vor. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Solange kein Attest vorliegt, muss auch kein Lohn für diese Zeit gezahlt werden. Wenn das Attest nachgereicht wird, müsste dann auch nachträglich der Lohn gezahlt werden.

Die fehlende Vorlage eines Attestes ist eigentlich ein Grund für eine Abmahnung. Was aber wenig Sinn macht, wenn eh schon eine Kündigung vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaMargareta
27.10.2016, 09:53

Das ist wohl wahr ... aber furchtbar ärgerlich. Habe letztendlich auch erst mal die Fehl-Tage als unbezahlten Urlaub abgezogen und mich noch anderweitig informiert. Im Prinzip ist man machtlos und muss es so hinnehmen. Aber trotzdem vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?