Was für eine Metallfirma könnte man gründen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also mir als Branchenfremder, gefällt die Möglichkeit des Quereinsteigers am besten. Da kannst du deine Fähigkeiten weitergeben und hast geregelte Arbeitszeiten, geregeltes sicheres Einkommen und noch dazu nimmst du einige Ferienzeiten mit. Ansonsten weiß ich jetzt nicht, ob es zu dem Themenbereich passt, aber wäre eine Kunstschmiede was? Wäre auch ein Galvanic-Betrieb was oder Sandstrahl-Betrieb? Und wenn der aktuelle Betrieb von deiner Weiterbildung wüsste, evtl. würde der dich mit Kusshand weiterbeschäftigen, natürlich vorausgesetzt, du fühlst dich da einigermaßen wohl. Alles Gute

Der Firma brauche ich das nicht zu erzählen, sonst kündigen die mich irgendwann noch. Ist leider ein narrischer Haufen da drin. Kunschtschmiederei finde ich eine gute Idee.

0
@AveDesure

Sehr gut und wenn dir das liegt und du Spaß dran findest, kannst du auch gutes Geld damit verdienen. Musst halt nur sehen, wie die Konkurrenzlage ist. Die Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist bei Firmengründungen ganz interessant. Die beschreiben da z. B. was in einen bussinesplan Alles reinmuss. Gut ist ebenfalls, sich bei der KfW-Bank zu informieren, nochmal alles Gute für dich und wie ich mich kenne, werde ich mind. Mitte Februar denken, `ob er jetzt seine Fa. hat?´ na, nichts für ungut und viel Glück, LG PicaPica.

0

Werkzeugbau oder Formenbau hätte ich noch im Angebot.

Was möchtest Du wissen?