Eine lustige Geschichte mit Dialogen (Ideen)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Shorts, die nicht länger als 1 Minute gehen sollen, leben, sofern sie denn lustig sein sollen, meistens von Situationskomik, einer normalen Alltagsszene, die jeder kennt, und nen, teilweise absurden Plot Twist hat. Da brauch es keine große Storyline oder Character Development. 

Viel eher solltest du dich, wenn du denn Übung in der Animation haben willst, auf den Produktionsprozess konzentrieren. Selbst für Short benötigst du Storyboards und Animatics, egal ob das Endresultat in 2D oder 3D sein soll. Außerdem, wenn du Dialoge haben willst, unbedingt zuerst aufnehmen, dann animieren. 

Wenn du etwas größeres machen möchtest, z.B. monatlich einen Sktech zu produzieren, oder etwas längeres, würde es sich lohnen, Arbeitsteilung zu betreiben, für einen simplen Short, bei dem es dann auch bleiben soll, lohnt sich das allerdings nicht. 

Bin allerdings unsicher, kenn mich ja mit gutefrage nicht so toll aus, wäre das nicht eher eine Frage für das Forum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackcesar1
20.03.2016, 20:43

Ich merke, dass du dich mehr auskennst als der Rest, der hier Antwortet.

Wie gesagt, da ich nicht so gut im animieren bin, beschränke ich mich fürs erste auf Personen, deren Bewegungen(Hände, Gesicht etc.) und Dialoge und dafür bräuchte ich eine Story von der ich Dialoge basteln könnte und die ich dann aufnehme und mithilfe von denen animiere.

0

Du bist der Autor also ist es deine Idee.

Wenn du die Idee nicht hast, dann fehlt dir ein wichtigster Aspekt
beim kreativen Schreiben, nämlich erstens Fantasie und zweitens das
Bestreben, Wissenslücken durch eigenes Handeln zu füllen.

Wenn ein Bäcker Brot backen will, knetet und rührt er den Teig selbst
an und fragt nicht andere Bäcker, ob sie ihm von ihrem Teig geben
wollen.

Ich schreibe selbst, seit langen Jahren, und finde solcherart Fragen
hier eine Frechheit gegenüber anderen Autoren, die ernsthaft arbeiten
und mit Respekt ans geschriebene Wort herantreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackcesar1
20.03.2016, 20:39

Ich bin kein Autor...

"

Ich beschäftige mich schon seit längerem mit der Animation

"

Wie in meiner Frage schon erwähnt, animiere ich gerne (Hobby!) und produziere kleine Filmchen für mich selbst und vielleicht um sie jemandem zu zeigen aber Autor bin ich keiner.

0

Ist das nicht deine Aufgabe? So als Autor? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackcesar1
20.03.2016, 20:33

Ich übe das Zeichnen und Animieren und bräuchte Anhaltspunkte für die Bewegungen der Personen etc. und nicht das verfassen von Romanen oder Witzen

Wie gesagt, ich habe seit Tagen keine Ideen diesbezüglich

0

Was möchtest Du wissen?