Eine Kugel, die an einer Feder hängt, schwingt mit einer T=0,5s und erreicht eine A=1cm. Wie groß ist der Weg, den die Kugel in 1s zurückliegt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn die Periodendauer T=0,5s ist, dann ist 1s=2T. Die Kugel vollführt also in dieser Zeit 2 volle Schwingungen.

Die Amplitude A ist die maximale Auslenkung aus der Gleichgewichtslage, und daher ist der Abstand zwischen den beiden Umkehrpunkten 2A; diese Strecke legt die Kugel in ½T zurück. In 2T sind es also insgesamt 8A, hier also 8cm.

Das gilt natürlich nur in einem Koordinatensystem, in dem sich die gesamte Vorrichtung als Ganzes nicht bewegt. Bewegung ist ja relativ. In einem Sonnensystem - festen Bezugssystem hätte die Kugel in dieser Zeit etwa 30km zurückgelegt, fast unabhängig von der Schwingung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?