Eine Kündigung ist doch nur schriftlich wirksam oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie wäre es den Irrtum einfach aufzuklären? Reden hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Ausbildungsvertrag kann ausschließlich schriftlich unter Einhaltung einer Frist von 4 Wochen gekündigt werden -  § 22 BBIG


https://www.aubi-plus.de/ausbildung/kuendigung/
Ordentliche Kündigung

Nach der Probezeit kannst du mit einer Frist von 4 Wochen dein Ausbildungsverhältnis beenden. Deine Kündigung muss schriftlich und unter Angaben von Gründen erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Ausbildungsvertrag kann man nur mit "wichtigem Grund" kündigen. So lange diese nicht schriftlich vorliegt, gibt es keine Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine angaben sind leider difus. sicher ist nur, dass im arbeitsrecht nur eine schriftliche kündigung wirksam ist, aber bist du in einer ausbildung? dadrin kann der ausbilder/arbeitgeber nur bei einem sog. "wichtigen" grund fristlos das ausbildungsverhältnis kündigen, ordentlich geht garnicht oder nur, wenn der betrieb zumacht.

überlegungen, nach ende der ausbildung eine fort- oder weiterbildung zu beginnen, berechtigen nicht einmal zu einer ordentlichen kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?