Eine Kokosnuss löst sich von einer Palme. Die Geschwindigkeit der Kokosnuss beim Auftreffen auf den Boden beträgt 10 m/s. Aus welcher Höhe ist die Kokosnuss ge?

4 Antworten

Die Erdbeschleunigung beträgt rund 10 m/s^2. Also erreicht die Nuss, die mit 0 m/s startet, nach 1 Sekunde eine Geschwindigkeit von 10 m/s und hat eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 5 m/s (die Hälfte der Endgeschwindigkeit). Somit fällt sie innerhalb von 1 s aus einer Höhe von 5 m.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Das ist eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung mit der Fallbeschleunigung g=9,81 m/s².

Es gilt s=g/2 * t² = Zusammenhang zwischen Fallhöhe s und Fallzeit t. die Fallzeit hast du aber nicht.

Weiterhin gilt v=g*t Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit und Fallzeit.

Du muss die zweite Gleichung nach der Fallzeit umstellen, in die erste einsetzen und hast den Zusammenhang zwischen Fallhöhe und Geschwindigkeit. Dann kannst du die gesuchte Größe berechnen,

Wie sieht denn die Beschleunigung der Kokosnuss während des Falls aus?

Ca. 9,8 m/s²

0
@Zalla55

Eben. Also war sie wohl ca. 1 s lang unterwegs.

Wie schnell war sie am Anfang und was ist demnach die Durchschnittsgeschwindigkeit? So kommt man der Sache näher...

0

Was möchtest Du wissen?