Eine kleine Anregung zu einer (hoffentlich) geistreichen Diskussion : "Ein Mensch mit gesunden Stellenwerten; verliert er zuerst sein Blut oder seine Ehre"?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r NoviosatioN,

bitte nutze künftig auch das Beschreibungsfeld, um möglichst ausführlich zu erklären, mit welchem Rat Dir die Community weiterhelfen kann. Du erhöhst auf diese Weise die Chance auf hilfreiche Antworten.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Die meisten, die der Ehre einen hohen Stellenwert geben, verlieren zuerst ihren Verstand. Gesund ist das aber nicht.


Kommentar von NoviosatioN
29.05.2016, 19:13

Ich habe deine Antwort mit aufrichtigem Respekt als TOP bewertet. Es ist gut zu sehen das noch ein gesunder Zipfel Geist in unserer Gesellschaft ruht ! Danke !

1

Inwiefern soll er sein Blut verlieren? Präzisiere doch mal deine Frage.

Was meinst du mit "gesunden Stellenwerten"? Definiere das bitte mal, damit man eventuell nicht daneben liegt.

Die Fortsetzung deiner Frage "verliert er zuerst sein Blut oder seine Ehre?" lässt bei mir alle Alarmglocken läuten!!!

Um überhaupt auf diese Frage eingehen zu können, sollte man den Begriff "Ehre" erst einmal auseinandernehmen, denn er wird von unterschiedlichen Gruppen auch unterschiedlich ausgelegt.

Betrachtet man "Blut und Ehre" im Zusammenhang, sollte die Richtung klar sein, in die deine Frage zielt.
Kläre mich auf, wenn ich falsch liege.

Kommentar von Kometenstaub
24.05.2016, 13:54

Er hat ja auch zwei Jahre für diese Frage benötigt.

5
Kommentar von NoviosatioN
29.05.2016, 19:25

Es gibt dreierlei Sorten bei Tisch : a). jene welche über die Suppe debattieren während sie sich für geistreich halten und dabei bedächtig mit ihrem roten Mützlein wackeln; b) jene welche den Koch difamieren anstatts aufzustehn und den Saal in Würde zu verlassen da ihnen ihre eigne Stimme so sonderbar vertraulich scheint; c) jene sehr seltenen Menschen die danke sagen und Rezepte austauschen da sie wissen das man beim Angeln keine Haken suchen geht !

0

Ich versuche gerade, mir einen Menschen "mit gesunden Stellenwerten" vorzustellen. Mir scheint dabei spontan, dass eine Bestimmung fehlen könnte, nämlich, ob hinter oder vor dem Komma, ... oder aber ein Nebelscheinwerfer. Das kann sich dann so auswirken:

Frage wurde bereits gemeldet

Mit etwas Glück danach so:

und nach Prüfung freigegeben


Was aber nichts zum Verständnis beiträgt, wie der Frageanhang dankenswerterweise klarstellt.

Was möchtest Du wissen?