Eine Klassenkameradin...?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kommt auf die Kombination von Stein und Nagel an. Aber diese Frage ist jetzt nicht so extrem exotisch, dass man die Thematik nicht mal in die Tat umsetzen könnte..... somit würdest du sehen was passiert. Aber es kommt ja auch drauf an was du mit "Stein" meinst.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt ganz drauf an aus welchem Material der Nagel ist, um was für einen Stein es sich handelt, wie fest man drauf schlägt, wie groß der Stein und wie schwer der Hammer ist. Stein ist nicht gleich Stein! Der eine ist härter der andere weicher, der eine hat eine gute Spaltbarkeit der andere nicht. Wenn der Nagel aus Aluminium wird sich der Nagel verbiegen denn Aluminium ist ein Leichtmetall und sehr weich. Wenn der Nagel aus Stahl ist ist die Wahrscheinlichkeit den Stein zu zerteilen schon höher denn Stahl ist wesentlich härter als Aluminium, es kommt aber immer noch drauf an wie lang und dick der Nagel ist und um was für einen Stein es sich handelt. Ein Calcit hat eine sehr hohe Spaltbarkeit und wird immer in viele kleine Rhomboeder zerfallen. Wenn man auf einen Diamanten schlägt wird sich der Nagel verbiegen oder grade bleiben, je nach dem wie fest man drauf schlägt und wie stabil der Nagel ist. Bei Faserserpentin würde der Nagel stecken bleiben oder den Stein durchdringen denn Faserserpentin ist weich, biegsam und sehr elastisch (es wird sogar versponnen und zur Herstellung von feuerfester Kleidung genutzt). So hat auch jeder andere Stein seine eigene Härte und Spaltbarkeit. Der Begriff Stein ist nur ein Oberbegriff und bezeichnet eigentlich fast jeden greifbaren harten Klumpen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Stein an und auf den Nagel. Stahlstifte lassen sich in Ziegel einschlagen. Speckstein ist so weich, dass man womöglich sogar Eisennägel einschlagen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
27.05.2016, 18:37

Der würde womöglich zersplittern.

0

Das ist eine Aussage über (u. a.) eine Frage.

Was ist deine Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens: Was hat das mit Chemie zu tun? Zweitens: Zur Beantwortung sind weitere Angaben nötig (Material und Dicke des Steins, Material und Größe des Nagels, Gewicht des Hammers).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder der Nagel verbiegt sich, oder der Stein zersplittert.

Die Details hängen davon ab, welchen Nagel und vor allem welchen Stein Du verwendest.

Ein echtes Loch wirst Du nur in die allerweichsten Steine schlagen können (Bimstein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und..?

Kommt ja wohl auf den Stein und auf den Nagel an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?