Eine Katze lebt bei uns im Garten: Wo kann ich das melden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es soll auch Katzen geben, auch in der Schweiz, die kein Zuhause haben. Vielleicht hat Capri nur das getan, was 90 % aller tierlieben Menschen gemacht hätten, nämlich einer Katze Futter geben. Das Tier kann ja schlecht Auskunft geben, ob es Unverträglichkeiten hat. Und bevor ich eine Katze verhungern lassen würde, bekäme sie von mir Futter, basta.

@capri: Viele Tiere haben einen sog. Micro-Chip, der meistens auf der linken Halsseite platziert wird. Der ist groß wie ein Reiskorn und von Dir mit bloßem Auge nicht zu sehen, da er unter der Haut sitzt. Fühlen kann man ihn nur, wenn man ganz genau weiß, wo man suchen soll.

Ich würde auch zunächst mit dem Tierschutzverein Deiner Stadt oder Deines Landkreises Kontakt aufnehmen, denn die sind in der Schweiz ja auch überall vertreten (meiner Erfahrung nach). Frag nach, ob jemand eine Katze, die so aussieht und ungefähr dort herumläuft, vermißt.

Wenn die Katze jeden Abend kommt, gibt es, wie immer, mehrere Möglichkeiten: 1. Sie hat ein Zuhause, sucht aber so etwas wie ein "hübsches Plätzchen" mit Verpflegung, oder 2. sie hat ein Zuhause, wird aber nicht richtig versorgt, ihrer Meinung nach, oder 3. Sie will aus ihrem alten Zuhause weg, weil sie das neue besser findet, ist aber zu freiheitsliebend, um öfters vorbeizukommen, oder 4. sie hat kein Zuhause und tastet sich langsam heran, ob Du der richtige Dosenöffner für sie bist.

Nur Du allein kannst sehen, wie die Katze aussieht: gepflegt oder krank. Wenn sie gut genährt und gepflegt aussieht, ist die Wahrscheinlichkeit, daß sie ein Zuhause hat, sehr groß. Mach doch mal ein paar Photos und hänge sie an den Laternen in Deiner Umgebung auf. Oftmals hilft auch eine Anzeige in der Zeitung. Darin schreibst Du, daß eine Katze, sie so und so aussieht, immer zu Dir kommt und Du gern wissen möchtest, ob jemand das Tier kennt. Dann hättest Du alle Infos, die Du haben möchtest. Hier hilft Dir aber bestimmt auch jemand vom Tierschutz weiter. Ich halte Dir die Daumen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Capri74
02.01.2016, 23:59

Danke sehr für die hilfreiche Antwort

0

Ihr habt doch in der Schweiz bestimmt sowas wie ein Tierschutz, ich würde an deiner Stelle da einfach mal anrufen. Vielleicht wurde diese Katze ja als vermisst gemeldet. Und sonst hast du schon mal geguckt ob die Katze gechipt ist? Wenn du dir nicht sicher bist kannst du auch einfach zum Tierarzt gehen, der kann sowas eigentlich ziemlich schnell feststellen.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Capri74
26.10.2015, 21:08

Ich weiss nicht wie man den findet.. google hat mich nicht wirklich schlau gemacht.. Vlt n Tipp oder Link ?

0

Erkundige dich bei deinen Nachbarn, oder rufe beim Tierarzt an, die können dir weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fütterst du? Du hast doch keine Ahnung, ob sie irgendwelche Unverträglichkeiten hat! Anfüttern ist nicht gut und für die eigentlichen Besitzer auch eine harte Probe - wenn es bei euch besser schmeckt, kommt sie immer öfter und das war es dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rwinzek
26.10.2015, 22:10

Eh man ne kat futter gibt, muß man jetzt prüfen, ob sie es verträgt?. Das war ja wohl gar nix.

1
Kommentar von Tarsia
26.10.2015, 22:59

Die eigentlichen Besitzer wissen, ob die Katze eine Unverträglichkeit hat. Wenn irgendwer wildfremdes füttert und die Katze allergisch reagiert, dann ist das mehr als verwerflich!

0

Was möchtest Du wissen?