Eine Internetfreundin hat mir gerade erzählt das sie Panikattacken bekommt und vielleicht Epilepsie hat?

4 Antworten

Ich hatte dasselbe Problem. Bei mir kamen epileptische Anfälle und Panikattacken immer zusammen, was ein schrecklicher Zustand ist. Trotzdem kann man sich in Therapie begeben und die Panikstörung behandeln lassen, dann sind die epileptischen Anfalle leichter zu ertragen.

Sag das nicht deiner Freundin weiter, aber bei mir kamen die Anfälle von einem Hirntumor und sie waren meist ein Anzeichen, dass er gerade wieder wuchs. Inzwischen ist beides passe, der Tumor operiert und die Panikstörung behandelt.

Übrigens hat mir bei der Geschichte ein Antidepressivum (Citalopram) sehr geholfen, weil es die Panikattacken recht gut unterdrückte und die Anfälle damit sehr gut zu ertragen waren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke!

0

Was findest du wäre die beste antwort zu jemandem mit Panikattacken und Epilepsie? Welche worte würden dir weiterhelfen oder was sollte man zu dir sagen, damit du dich sicher fühlst bei der person? Natürlich ist nciht jeder gleich aber da du das auch hattest, wäre es vielleicht gut sowas von einer person zu wissen die das gleiche Problem hatte

0

Was anderes kannst du aber leider auch nichts machen. Sei einfach für sie da und zeige ihr Interesse.

Frag sie ob sie jemanden zum reden braucht. :D

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Sehr viel von meinem Umfeld mitbekommen.

Frage doch einfach mal nach ihren Ängsten und was sie für Auswirkungen im Alltag befürchtet.

Was möchtest Du wissen?