Eine Hunderasse die gut zu mir passt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja da würde ein Hund doch gut passen, aber an der Rasse erkennt man meist nicht ob ein Hund passt ;) sind ja alles ebenso Individualisten wie wir Menschen auch :-) Am besten finde ich daher einfach unverbindlich im Tierheim mal persönlich ein paar Hunde kennen zu lernen, wenn der richtige dabei ist merkt man das schon :-) die Chemie muss ja passen bei beiden wie in einer guten Partnerschaft auch ;)

Naja - da kommt viel in Frage. Ich würde halt nicht einen totalen Arbeitshund wählen aber auch keinen Extrem-Jäger.

Langes oder kurzes Fell ?  Ein Collie fiele mir da ein (aber kein Border..), evtl. auch ein weisser Schäferhund, Grosspudel, Schnauzer, Wolfspitz etc.  Und natürlich die immer und überall empfohlenen "Familienhunde" wie Golden oder Labrador Retriever.  Ich persönlich bin kein Labrador-Fan, aber das ist Geschmacksache.  Kommt halt drauf an ob Du einen langhaarigen oder kurzhaarigen willst etc.  Ich würde einfach ins nächste Tierheim gehen und schauen ob da etwas passendes dabei ist.  Ländlich, mit grossen Garten und viel Zeit - da findest Du bestimmt etwas.

Die "perfekte" Rasse oder den "Familienhund" gibt es nicht. Es gibt nur Rassen, die wenig bis gar nicht geeignet wären. 

Ein Garten ist zwar nett, aber nicht zwangsläufig notwendig. "Normal sportlich" sind eigentlich alle Rassen, die frei atmen und schmerzfrei laufen können. Und ob der Hund Katzen mag, hängt vor allem von seinem Charakter ab. Ich kenne Hunde, die im Haus ihr Körbchen mit der Katze Teilen, draußen aber (fremde) Katzen jagen. 

Wenn du einen (reinrassigen) Welpen möchtest, kannst du dir verschiedene Rasseportraits ansehen, zum Beispiel auf der Seite des VDH. Dort kannst du dann auch direkt Kontakt zu Züchtern aufnehmen. Von speziellen Arbeitsrassen, egal ob Hüte- oder Jagdhunde, oder Herdenschutzhunden solltest du allerdings Abstand halten. 

http://www.vdh.de/welpen/welche-rasse-passt-zu-mir

Wenn es kein (reinrassiger) Welpe sein muss, würde ich dir einen Besuch im Tierheim ans Herz legen. Wenn für dich auch ein Hund aus dem Ausland in Frage kommt, könntest du nach Pflegestellen in deiner Nähe suchen (z.B. auf Seiten wie Zergportal oder ABC-Tierschutz). Auch da hast du die Möglichkeit, deinen Hund erst einmal in Ruhe kennenzulernen.

Auf Anhieb fallen mir da die Labradore, Golden Retriever, Boxer und die weißen Schweizer Schäferhunde ein. Einen Husky würde ich niemals in unseren Breiten empfehlen, wenn der Halter diesem Hund kein Schlitten ziehen ermöglichen kann. Der Airdale-Terrier könnte noch ganz gut passen oder aber ein wundervoller Mix aus dem Tierheim. Oder auch Rassehunde von dort, denen der Besitzer weggestorben ist oder die ein Scheidungsopfer wurden. So etwas würde ich immer vorziehen.


FipsiLp 18.03.2017, 12:20

Sollte eh nicht so sportlich wie ein Husky sein ^^

0
dasadi 18.03.2017, 12:25
@FipsiLp

Also dann würde meine Wahl auf einen Goldie oder den weißen Schäferhund fallen. Bei richtiger Erziehung sind das wunderbare, familienfreundliche, loyale Hunde. Natürlich brauchen sie auch viel Bewegung und der Goldie schwimmt für sein Leben gern, und alle Hunde brauchen eine Aufgabe und artgerechte Förderung. Unser letzter Hund war ein Goldie, und ich kann immer wieder nur sagen, dass dieser Hund wirklich unser großes Glück war, durch seine Liebenswürdigkeit und Sanftmut. Die langen Spaziergänge waren wunderschön. Sie sind allerdings extrem verfressen.

2
dasadi 18.03.2017, 12:32
@dasadi

Ein Bobtail wäre auch nicht schlecht. Trotz allem, warum ein Rassehund ? Schau Dich im Tierheim um, da kannst Du sie vorher kennenlernen und sehen, welcher als Partner zu Euch passt. Obs ein Rassehund oder eine robuste Mischung wird, spielt dann gar keine Rolle mehr.

0
FrauFanta 18.03.2017, 12:59

Das sind aber alles eher 40 Kilo Hunde und nicht 20?

0

Familienhund scheint eine begehrte Rasse zu sein, es muss eine Neuzüchtung sein, die ich noch nicht kenne. Da du dich doch auskennst, musst du mir erklären was ein Familienhund ist.

Für mich ist ein Familienhund ein sozialisierter Partner mit Fell um die Schnauze und vier Pfoten, den ich selber ausgebildet habe, dabei kann es sich um einen Mix aber auch Rassehund sein. Selbst Listenhunde können ganz tolle Familienhunde sein und genau so unproblematisch wie eben keine Listenhunde.

Tierschutz oder Tierheimhunde können es ebenso sein. Meiner mag Katzen, er hält es da wie Alf auf Toast. Sorry aber auch da bist du für zuständig, dass zwei unterschiedliche Tierarten miteinander auskommen. 

Als Hundekenner solltest du doch wissen, dass es keine direkte Rasse gibt, die Katzen ab kann, bedingt durch die Kommunikationsprobleme, die jeder Anfänger schon kennt. 

Da du scheinbar 0 Ahnung hast, lese dich erst mal ein, oder nimm einen aus dem Kaufhausregal

Wenn du gute Hundeerfahrung hast, müsstest du nicht fragen welcher Hund für euch in Frage kommt.

Golden Retriever, Cocker Spaniel, Pudel

Wobei man bei einem Golden immer eine Dusche haben sollte wo der Hund abgespritzt werden kann.

Ich finde dass Schnauzer eine sehr tolle rasse sind.
Ansonsten kannst du dich doch einmal in einem Tierheim in deiner Nähe umschauen, dort gibt es auch liebe Hunde die sich über ein zu Hause freuen würden!

Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

•Setter

•Windhunde

•Spaniel

•Dogge ( Hab mal gehört das soll ein ruhiger Familienhund sein )

•Retriever( Golden Retriever, Flat Coated Retriever,...)

•Berner Sennenhund 

•Dalmatiner

•gr. oder kl. Münsterländer

•Boxer

Und noch viele mehr.

Lg

Minimausi100 18.03.2017, 12:28

Ich habe vergessen, dass der Hund nicht sportlicher als ein Husky sein sollte.

0
FrauFanta 18.03.2017, 13:01

Noch sportlicher als ein Husky geht kaum.Was möchtest du denn machen mit dem Hund? Überlege doch mal, in welcher Disziplin du was machen willst. Kurzhaaarig oder langhaarig?

0

Kommt drauf an welche Rassen dir gefallen . Möglichkeiten gibts da viel

FipsiLp 18.03.2017, 12:16

Eher Hunde mit.viel Fell

0
MML88 18.03.2017, 12:18
@FipsiLp

Golden Retriever , finde ich z.B. sehr schön

0
dasadi 18.03.2017, 12:19
@FipsiLp

Ein altdeutscher Schäferhund, ein Briard de Bologne ?

0

Englischer oder amerikanischer Cockerspaniel, Papillon, Lagotto, spitze ....

dasadi 18.03.2017, 16:57

Also wenn diese Rassen mehr als 20 kg auf die Waage bringen, sind sie aber fett !

0
FrauFanta 18.03.2017, 18:14

Ja ich dachte der Hund sollte  maximal 20 Kilo haben

0

Was möchtest Du wissen?