Eine GmbH meldet Insolvenz an, was für rechtliche Schritte werden eingeleitet?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Insolvent gehen" heißt zunächst geht die Firma in Insolvenzschutz. Das heißt, das bestehende Firmenvermögen wird in einem definierten Prozess ab die Gläubiger verteilt. Sofern Werte vorhanden sind. Das ist ärgerlich für Gläubiger. Forderungen müssen beim vom Amtsgericht bestellten Insolvenzverwalter angemeldet werden. Der wird aber auch nur bestellt, wenn Vermögen vorhanden ist. Ansonsten wird die Geschäftsführung selbst mit der Abwicklung der Insolvenz beauftragt.

Bei der GmbH& Co KG ist die GmbH der haftende Partner, das ist aber weniger eine Frage der Haftung als der Verteilung von Kapital einer Firmierung. Bei GmbH ist dies entsprechend der Einlage. Macht für den Gläubiger erstmal keinen wesentlichen Unterschied.

Was möchtest Du wissen?