Eine Gips-Frage

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meine Tochter hat sich mit 5 Jahren den Oberschenkel gebrochen. Sie durfte die letzten Wochen im Gips (insgesamt 7 Wochen, komplettes Bein in Gips) mit Krücken laufen und das hat sie nach der Entfernung dann ein zwei Wochen weiter gemacht.

Es tat schon weh, aber der Bewegungsdrang nach so langer Abstinenz war größer. Als sie dann ohne Krücken laufen sollte, nahm sie eine Schonhaltung ein und stellte das Bein so seltsam nach außen beim Laufen, außerdem hinkte sie. Ich machte sie ständig darauf aufmerksam und dann konnte sie - unter Konzentration- auch so laufen. Sobald die Konzentration aufs Laufen nachlies, kam die Schonhaltung wieder. Wir bekamen dann "eine Gehschule" verschrieben. Also Besuche bei einer Physiotherapeutin, die machte spielerische Übungen mit ihr, da verlor sich das Ganze allmählich. Ich weiß nicht mehr ganz genau, aber so ca. 2 Monate hat das alles -denke ich- gedauert.

Ich wünsche dir und deinem Zwerg alles Gute!

das klingt alles nicht entfach... danke für die guten Wünsche!

0
@Olga23

Freut mich dir geholfen zu haben - Danke fürs Sternchen!

0

Der Kleine hat sicher Schmerzen, die Muskulatur trägt nicht gut und die Bänder sind verkürzt, das tut weh beim Bewegen. Stimmt aber schon, dass Kinder keine Physio brauchen, sie können bald wieder problemlos laufen. Hab einfach etwas Geduld und Verständnis.

Hm also ich hatte ne Unterschenkelfraktur mit 11 und nach dem der Gips ab war, hab ich gar keine Schmerzen gehabt, nur ein bisschen Angst davor. Aber ich habe auch schon Tage vorher gespürt, dass es in Ordnung ist hab ein bisschen mit der Gipsschiene "rumgespielt" ohne was zu merken

Ja...Ich hab mir vor 4 Wochen den Zeigefinger gebrochen..Am Montag hab ich den Gips abbekommen...Aber kann ihn immer noch nicht bewegen......Ich denk, dass liegt darab, dass man Angst hat..Also bei mir tuts nicht weh, aber ich kann ihn nicht so ganz nach unten bewegen

Was möchtest Du wissen?