Eine Geburtstagsparty für den Hund?

11 Antworten

Ich würde mich mal bei dieser Freundin erkundigen, ob sie denn eine schriftliche Ermächtigung des Hundes besitzt, um für ihn andere Hunde zu dessen Geburtstag einzuladen. Am Ende betreibt sie noch Unterschriftenfälschung im Namen des Hundes. Das fände ich sehr bedenklich.

Ansonsten würde ich gerne auf den Geburtstag von befreundeten Hunden gehen, wenn sie mich denn persönlich einladen. Wenn besagter Hund mir zu meinem Geburtstag einen Kuchen backt, würde ich mich auch nicht lumpen lassen und ihm Leckerlies mitbringen.

Bevor ich aber meinen Hund auf so eine Party lassen würde müsste ich erstmal wissen, ob es da auch keinen Alkohol gibt. Das letzte mal als er sich betrunken hat, war dann drei Tage das gejammer groß... Hunde und Kater vertragen sich halt einfach nicht! Und es kommt natürlich darauf an, ob mein Hund überhaupt auf die Party will - da würde ich ihn schon vorher fragen. Ich fände das ja auch doof, wenn er mich beim Gassi gehen einfach bei irgendwelchen Geburtstagen von Menschen, die ich gar nicht mag, abliefern würde.

Danke für deinen lustigen und gut getroffenen Beitrag!

Du spricht mir aus der Seele :-)

1

Leben und leben lassen😂 Selbst wenn man es behindert findet schadet es ja keinem. Ein Hund ist für viele Menschen eben auch ein Familienmitglied und wird auch so behandelt. Finde es jetzt nicht übertrieben wenn andere Hunde eingeladen werden um dem Geburtstagshund einen schönen Tag zu machen.... Wenn das jetzt aber als richtige Party ab gezogen wird wo auch nicht Hundebesitzer eingeladen werden finde ich es doch persönlich zu übertrieben 😂

Ach ich würde das locker sehen. Klar ist es kein Kind, aber es ist auch kein Kindergeburtstag. Für uns Menschen sind Geburtstage was besonderes und für den Hund sind andere Hunde und Essen etwas besonderes. Also denkt sich der Hundebesitzer: Das muss ich verbinden! Dem Hund ist es egal warum er das Tolle bekommt, er freut sich einfach und der Besitzer freut sich mit und freut sich vielleicht auch die anderen Besitzer der Hunde zu treffen.

Hund gebissen. Wie gehe ich versicherungstechnisch vor?

Gestern wurde mein Hund von einem anderen auf der Hundewiese gebissen. Gab ein kleines Loch und musste zweimal getackert werden. Die Nummer und Adresse der Halterin des anderen Hundes habe ich. Ich weiß nur nicht wie das jetzt abläuft. Es gibt auch noch zwei Nachuntersuchungen. Muss ich jetzt der Halterin die Quittung schicken!? Kann ich mich drauf verlassen dass sie damit zu ihrer Versicherung geht!? Ich bin voll planlos! :-/

...zur Frage

Großer Hund greift kleinen Hund an - Anzeige und/oder Anwalt?

Ich bzw. Meine Schwester hat ein kleines Problem. Ihr süßer kleiner Jack Russel wurde von einem unangeleinten und sehr viel größeren Hund gebissen um nicht zu sagen fast zerfleischt. Die Folge: der Hund musste operiert werden und noch Wochen danach regelmäßig zum Tierartzt und die Kosten beliefen sich insgesamt auf 800 €! Als ob das nicht schlimm genug wäre wollte die Besitzerin des "Angreifers" meine Schwester direkt nach dem Vorfall dazu überreden eine Falschaussage zu treffen und zu behaupten das ganze wäre beim spielen passiert und beide Hunde waren angeleint was hier definitiv nicht der Fall war!

Das sie sich darauf nicht einlässt ist natürlich klar! Ihr Hund war angeleint und sie hat damit ja nichts falsch gemacht. Das Problem liegt darin das die Besitzerin des anderen Hundes bei ihrer Versicherung (hat eine Hundehaftpflicht) diese Falschaussage mit dem spielen getroffen hat, wohl in dem Glauben meine Schwester würde das selbe tun. Meine Schwester hat aber natürlich die korrekte Version mitgeteilt.

Nach dem Versuch das ganze nochmal telefonisch mit ihr zu klären und die Sache in die korrekten Bahnen zu lenken, beharrt diese Frau trotzdem auf ihrer Falschaussage und möchte diese nicht zurück ziehen.

Da ich selbst in einer Versicherung arbeite weiß ich wie das ganze in so einem Fall mit der Entschädigung geregelt werden kann. Die Frage ist nur ob es jetzt zu spät ist noch eine Anzeige zu erstatten (liegt bereits 2-3 Monate zurück, hat meine Schwester gutgläubig und geschockt über den ganzen Vorfall leider nicht gemacht)??? Wäre es sinnvoll einen Anwalt einzuschalten? Den Zeugen gab es nicht, die Besitzerin des anderen Hundes hat den Vorfall ja selbst nicht wirklich mitbekommen da ihr Hund wie schon gesagt nicht angeleint war und deshalb meterweit vor ihr gelaufen ist..

Es wäre ärgerlich auf einem Teil der Kosten sitzen zu bleiben bloß weil sie bei ihrer Falschaussage bleiben möchte!!!

...zur Frage

Geburtstagseinladung zum 50. meiner Schwester! Was ist üblich als Geldgeschenk?

Meine Schwester feiert bald ihren 50. Geburtstag und hat mich und meinen Mann in einen Gasthof eingeladen. Sie feiert mit ca. 45 Gästen und mich interessiert, was "man" so gibt! z.B einen Briefumschlag mit 25 € pro Person + Blumen oder was ist angesagt?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Ich will keinen Hund!?

Hallo, meine Mutter und meine Schwester wollen schon seid langer Zeit einen Hund, nun soll sie einen an ihrem Geburtstag bekommen.
Doch ich will keinen Hund da ich weis das meine Schwester am Ende nicht mehr mit ihm Gassie geht und meine Mutter keine Zeit hat... also muss ich es am Ende wohl oder übel machen.
Auch habe ich eine leichte Hunde Haare Allergie (nu ganz leicht also nießen, tränende Augen und mehr auchnicht) meine Mutter denkt das das Einbildung wäre...
Zudem ist ein Hund auch teuer etc. und wir können keine großen Urlaube mehr machen :o

Wie kann ich sie vom Gegenteil überzeugen? Andererseits wünscht sich meine Familie (also die beiden) den Hund so sehr...
(Vater haben wir keinen)

Lg und thx

...zur Frage

Mein Hund knurrt mich an und schnappt nach mir. Was kann ich tun?

Hallo 🙋🏽

Also ich habe vor zwei Wochen eine 15 Monate alte Husky Hündin adoptiert. Sie ist total zutraulich, verschmust und lieb. Aber wenn sie auf die Couch geht (da darf sie nicht rauf!) und ich sie runterschicke, knurrt und bellt sie und schnappt nach mir. Was kann ich dagegen tun? Ich habe schon versucht sie auf den Rücken zu drehen und das alles, aber es wird einfach nicht besser. Sonst hört sie sehr gut auf mich. Gestern hat sie nach so einer Auseinandersetzung sogar in die Wohnung gepinkelt.

Bitte helft mir!!

...zur Frage

Schuldgefühle wegen Einschläferung des Hundes, war die Entscheidung falsch?

Hallo Ihr, 

wir mussten unseren Hund vor etwa einem Jahr einschläfern lassen, und ich habe jetzt noch Schuldgefühle, weil ich immer wieder denke: Wir haben sie doch gar nicht gefragt. Ich meine, sie war krank und hatte Schmerzen, aber trotzdem, ich würde auch gerne gefragt werden.

 

Vielleicht ist diese Frage albern, aber mir geht sie einfach nicht aus dem Kopf: War unsere Entscheidung falsch? Muss ich Schuldgefühle haben?

 

Eure JennyHerzchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?