Eine Freundschaft mit eine Frau akzeptieren als Partner, obwohl man selber nicht 100% damit umgehen kann?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

1. ob sie ihren partner bearbeitet hat isr eine Vermutung. kann durchaus sein das es erst thema war als dir nr gewechselt wurde.  sie gefragt hat ob er auch die nr kriegen kann usw. und nach einem jahr ist man in der Beziehung eben gefestigter und kann sowas erlauben. 

2. mach sowas nicht stunden abhängig. wieviele stunden man miteinander verbringt ist kein maß für. sie haben sich jq auch nach einem jahr viel zu erzählen. lass deinen freund auch den freiraum diese neue sache überhaupt einzupendeln.

3. es ist normal das es dich stört. es ist nunmal ein "zeitraub" welches nicht von Anfang an klar war. das wird mit eer zeit besser. du solltest aber trotzdem mit deinen freund reden. es isz zwar gut das du nicht zickst aber es ist nicht förderlich das duihn so abblockst. er merkt das ja auch. und das kann gift werden. sprich ruhig offen an das es dir schwer fällt du daran arbeitest usw. dann kann auch deim freund Rücksicht nehmen und sas" spontane" von sich aus kurz halten. 

4. Freundschaft zwischen mann und frau funktioniert 100%. meine beste Freundin ist weiblich.  hatten nie was und die sexuelle Spannung ist vergleichbar mit Geschwister. 

Aber auch exen gehen. besagte freundin war mit meinem Kumpel zsm. nach der trennung wurden sie auch wichtige Freunde. sehr gute sogar.

Es kann also gehen

Danke für dein Antwort und Verständnis.

zur 3.: also mein Freund weißt, dass ich mich noch dran gewöhne und dass es mir schwer fehlt, aber ich dran arbeite. Und jetzt kommt, die Frage: wie soll ich es ihm heute das sagen bzw. ansprechen... er trifft sich erst um 19 Uhr und wir sind noch davor zusammen unterwegs.

Er sagte aber gestern, wo ich meinte ob ich dann wach bleiben soll und auf ihn warten, meinte er : ich komm ja nicht nachts an und die Freundin muss morgen um 9 Uhr wieder arbeiten.

Soll ich es lieber heute erstmals beobachten wie lange er eigentlich weg bleibt? Wenn er jetzt Mitternacht auftaucht, würde ich eigentlich nicht so rücksichtsvoll nennen...    

0
@Vampire23

Wenn es ihn schon bewusst ist musst du das natürlich erstmal beobachten

0

Mein Exfreund war in der Hinsicht ziemlich extrem da er zu Anfang unserer Beziehung nicht erzählt hatte wie viele weibliche Freunde er hat. Nun war es so das ich damals immer vor vollendete Tatsachen gestellt wurde und es plötzlich hieß: "ich treffe mich mit ... einer Freundin von mir". Ich war damals immer sehr zickig weil er mir nie normal erklärte was da Sache ist außer wenn ich ihn angesprochen habe.

Er meinte dann er kennt die Frauen schon länger und für ihn ist es egal ob männlich oder weiblich. Ich habe es damals akzeptieren oder mich trennen müssen da er mir in der Hinsicht wenig entgegen gekommen ist und kein Verständniss zeigte.

Ich finde es gut das dein Freund so offen dir gegenüber ist und ich habe mit der Zeit auch gelernt mit dem Thema umzugehen.

Nach und nach habe ich die Mädels dann auch kennen gelernt. Ich habe versucht alles locker zu sehen und nicht die eifersüchtige Freundin zu sein.
Es hat aber nicht immer funktioniert.

Letz endlich kommt es auch auf die Frauen an und die Art wie sie dir gegenüber sind. Ich bin erlich, mit allen Freundinnen bin ich nicht ausgekommen. Wir haben uns immer gestritten wenn er was mit denen unternommen hat. Mit anderen hingegen bin ich so gut klar gekommen das ich mich jetzt nach der Trennung immer noch mit ihnen verstehe.

Ich kann dir nur raten dir alle negativen Gedanken aus dem Kopf zu schlagen und das Treffen neutral anzugehen. Warte ab was die Zeit bringt und wie es in Zukunft laufen wird.

Danke für deine Antwort.

Oha, das ist sicher nicht so einfach gewesen für dich.

Zum Glück hat mein Freund da nur zwei. die EX-Freundin (mehr dazu in meine andere Frage) die war von Anfang an da und die treffen sich 2-3 x im halben Jahr (ist meist auch ein Kaffe)-kenne sie und ihren Freund. Da habe ich mich dran gewöhnt und akzeptiert-mache mir da gar keine Sorgen/Gedanken.

Und habe von der ehemals "beste Freundin", er hat mir ganz Anfang von ihr erzählt und dass sie den Kontakt abgebrochen hat...

Es ist halt so, ein Tag auf den anderen...

 

 

0
@Vampire23

Jaa ich habe deine Frage letztes Mal auch schon gelesen :)

Ist immer schwierig da allgemein einen Rat zugeben. Wie gesagt es hängt auch viel davon ab wie sie dir gegenüber ist ob du es okay findest, akzeptieren kannst oder sie sogar magst.

Ich hoffe du findest einen Weg für dich damit du da auch glücklich wirst :)

1

Hallo,

also scheinst du ja doch massive Probleme damit zu haben, auch wenn du es nicht möchtest. Aus deinem Text spricht ganz klar die Eifersucht!

Du möchtest nicht teilen, was deine ist. Und du möchtest das wichtigste in seinem Leben sein und diese Stellung eben auch nicht teilen.

Das ist eigentlich normal. Nur hat auch er ein Anrecht auf Freundschaften, die mit seiner Beziehung vielleicht nichts zu tun haben. Und vielleicht gab es auch schöne Zeiten, die er mit ihr erlebt hat und auch vermisst. Das hat aber nichts mit dir zu tun!

Wichtig ist nur, dass er dich ab und an mit einbezieht. Und das er dir alles über sie erzählt ist schonmal ein gutes Zeichen.

Mein Ex hat aus seiner "Seelenverwandten" immer ein Geheimnis gemacht und ich habe sie in 8 Jahren Beziehung nicht einmal vorgestellt bekommen! DA müsstest du dir Gedanken machen. Aber jetzt, in dieser Phase kannst du einfach nur deinen kleinen Eifersuchtsteufel, der dir auf der Schulter sitzt, zum stillschweigen verdonnern.

Vertraue etwas mehr in eure Beziehung. Solange dort alles klappt, wird er auch nichts anderes vermissen.

"Seelenverwandtin" ist ein anderes Wort im männlichen Sprachjargon für 'ne spassige Hüpfburg die immer darauf wartet bis man sie besteigt :D

0

Moin,

also ein treffen zu viert wäre schonmal optimal. Eine Gefahr ist die andere Frau für dich allemal, auch (erstrecht? (von wegen Kücken..)) mit 20...

Aber wenn deine Beziehung gut läuft und du immer versuchst über deine Probleme und Ängste mit ihm zu reden (und nicht : "sprich- bin zwar ganz normal, zicke nicht o.ä. aber gucke ihn kaum an, spreche nicht viel, suche kein nähe zu ihm") wird die Gefahr sehr gering gehalten.

Du solltest auf keinen Fall versuchen die Freundschaft zu verbieten, aber er sollte wesentlich mehr Zeit mit dir als mit ihr verbringen, sonst haut das nicht hin. Irgendwann wirst du ja vielleicht auch seine beste Freundin :)

VG

Warum stört dich das?? Dein Freund ist 27 und du fast 30, er wird sich niemals für ein 20-jähriges Gör interessieren. Warum machst du dir da überhaupt Gedanken? Läufts bei euch nicht und du hast Angst er rennt bei der nächstbesten Gelegenheit weg?

da er weiblich Freundschaften nötig hat

 

Meine Güte jeder Kerl hat oder hatte irgendwo schon eine Freundin die nur wie ein Kumpel für einen war, meistens sind das dann Mädels die jünger sind und die man wie eine kleine Schwester sieht (So wie dein Freund zb. er ist deutlich älter als sie und wird sicher keine romantischen Gefühle für sie hegen...) Genau so wie fast jede Frau einen besten männlichen Freund hat den wir Kerle dann immer akzeptieren müssen...

hahah, nein um gottes Willen! Mein Freund läuft mir nicht weg. Das ist auch gar nicht der Punkt. Einfach diese Tatsache, dass er diese Freundschaft mit ihr hat, obwohl er mich hat. Wozu? Wenn ich einen Männchen Rat suche, dann spreche ich mit meinen Bruder-ich habe Arbeitskollegen mit dem ich gut sprechen kann und an erste Stelle meinen Partner.

Bei uns läuft alles super, wir sind super glücklich zusammen. Habe auch gemeinsame Pläne- Haus, Hochzeit, Kinder :) Also alles wie es seien sollte...

0
@Vampire23

dass er diese Freundschaft mit ihr hat, obwohl er mich hat

 

Ich halte mich zurück und mach mich nicht gänzlich drüber lustig.

Ich bin verlobt und liebe meine Freundin über alles, kann mit ihr über alles reden wenn ich möchte und brauch keine andere. Trotzdem habe ich eine beste Freundin mit der ich aufgewachsen bin, also schon seit der Kindheit kenne. Sie ist 2 Jahre jünger, sehr attraktiv und Single. Ich treffe mich ca. einmal die Woche mit ihr auf einen Kaffee oder ein Essen und dort bequatschen wir einfach alles mögliche über sie, über mich, meine Verlobte, meine Beziehung, unsere Familien, usw.... Meine Verlobte hat kein Problem damit weil sie weiß, dass ich niemals mit dieser Frau schlafen würde oder sonst in irgendeiner Form etwas mit ihr anfangen würde weil sie für mich eine Schwester ist und nicht mehr.

 

Jeder Mensch braucht einen besten Freund/eine beste Freundin mit der/dem man über alles quatschen kann AUCH wenn man einen Partner/eine Partnerin hat. Und oft ist es eben der Fall, dass der/die beste Freund/in vom anderen Geschlecht ist wo ist schon das Problem?

1
@TrackdayP

Danke für deine Nachricht.

Das kann ich nachvollziehen und wäre vielleicht eine ganz andere Situation, eine beste Freundin die du sozusagen dein ganzes Leben kennst als dem Kindergarten. Und die war immer in dein Leben präsent und wo du deine Verlobte kennengelernt hast, war sie doch auch da oder?

Hier sind die Umstände etwas anders..Sie kannten sich nur 3 Jahre, dann brichst sie Kontakt ab, weil ihr Partner damit nicht klar kommen (würde das eine "beste Freundin" sowas machen?)

Sie war nicht präsent wo wir uns kennenlernten und jetzt ist ein Tag auf dem anderen da...

Genau, was essen und Kaffetrinken ist natürlich was anderes, als wenn er sagt, Weihnachtsmarkt und dann spontan und er ist dann über 4-5 Stunden mit ihr unterwegs.

0

Lel, was ist da für Bullshit. "niemals für ein 20-Jähriges Gör interessieren", genau, ist ja nicht so, dass es auch 21 Jährige gibt die was mit 14 Jährigen anfangen. Und nein, nicht jeder braucht eine beste Freundin/Freund. Was ist das denn für eine Beziehung, wenn man nicht über alles mit seinem Partner reden kann.

0
@ThenextMeruem

ist ja nicht so, dass es auch 21 Jährige gibt die was mit 14 Jährigen anfangen

 

2 völlig andere Welten. Jungs in dem Alter sind noch nicht so reif wie die Frauen und teilen noch eher dieselben Interessen.

Aber ein 27-jähriger der eine eigene Wohnung und eine Partnerin hat die älter als er ist hat eine völlig andere Weltanschauung als eine 20-jährige. Während er vermutlich schon über Familiengründung und Hochzeit nachdenkt, weiß die 20-jährige noch nicht einmal was sie für eine Karriere einschlagen möchte und wohnt noch daheim.

 

Was ist das denn für eine Beziehung, wenn man nicht über alles mit seinem Partner reden kann.

 

Tja das habe ich mit meinem zweiten Satz bereits schon gesagt:

Ich bin verlobt und liebe meine Freundin über alles, kann mit ihr über alles reden wenn ich möchte und brauch keine andere.

 

Ich kann mit meiner Freundin über alles reden, trotzdem habe ich eine beste Freundin und einen besten Freund die mit mir durch dick und dünn gegangen sind und daher alles über mich wissen. Ich kenne die beiden schon länger als meine Verlobte und sie sind mir die 2 wichtigsten Menschen auf der Welt, wenn ich vor die Wahl gestellt werden würde: Meine beiden besten Freunde die ich seit ich 5 bin kenne oder meine Verlobte, dann würde ich schweren Herzens meine Freunde wählen müssen.

 

Und nein, nicht jeder braucht eine beste Freundin/Freund.

 

Tut mir leid für dich, dass du so denkst. Wenn mal eine Beziehung in die Brüche ging, wer war dann für dich da außer deine Familie? Wer ist für dich da wenn du komplett am Boden zerstört bist (und keine Beziehung führst)? Wer bringt dich zum lachen/tröstet dich wenn du weinst, außerhalb einer Beziehung? Beste Freunde sind für so vieles im Leben wichtig...

0
@TrackdayP

2 völlig andere Welten. Jungs in dem Alter sind noch nicht so reif wie die Frauen und teilen noch eher dieselben Interessen.

-> bin ich auch der Meinung, dass die Jungs in so einen Alter noch nicht reif sind.

weiß die 20-jährige noch nicht einmal was sie für eine Karriere einschlagen möchte und wohnt noch daheim.

->Genau so sieht es aus bei ihr-sie wohnt zwar nicht mehr zuhause aber wartet auf ein Studiumplatz- jobt so nebenbei.

Meine beiden besten Freunde die ich seit ich 5 bin kenne oder meine Verlobte, dann würde ich schweren Herzens meine Freunde wählen müssen.

-> ich finde es immer Situation abhängig, wenn es alles gut und sie auf ein mal dich vor die Wahl stellt, dann wäre es ziemlich naiv und dumm von ihre Seite.

Wer bringt dich zum lachen/tröstet dich wenn du weinst, außerhalb einer Beziehung? Beste Freunde sind für so vieles im Leben wichtig...

-> von den Grundprinzip hast du vollkommen recht. Freunde braucht man.

 

Aber wie nennt man das was mein Freund hat- eine beste Freundin ist man nicht nach 3 Jahren und zu alledem bricht sie mit dem Kontakt ab, weil der Partner nicht damit klarkommt... was sagst du dazu?

 

0
@Vampire23

Aber wie nennt man das was mein Freund hat- eine beste Freundin ist man nicht nach 3 Jahren und zu alledem bricht sie mit dem Kontakt ab, weil der Partner nicht damit klarkommt... was sagst du dazu?

 

Hmm ja da ist schon was dran... Komisch ist es irgendwie schon, dass ihr Freund plötzlich den Kontakt "erlaubt". Als hätte sie ihn solange damit genervt bis er klein bei gegeben hat. Aber wer weiß das schon. So wie ich das sehe scheint wenn dann nur sie mehr als nur freundschaftliches Interesse zu haben, er hat sich ja nicht besonders drum bemüht. Am einfachsten findest du es wohl bei einem Treffen mit ihr raus...

1
@TrackdayP

Genau so denke ich eben auch- sie muss ihren Partner so lange bearbeitet haben, und ihn schlechtes Gewissen gemacht, bis der eingewilligt hat. Kann sicher seien, dass der Partner nach längeren Zeit auch mehr Vertrauen zur ihr aufgebaut hat.

Sie hat auch ab und an seine Profilbilder angeschaut und halt auch gesehen, dass er jemand hat- sprich sie konnte sein Leben in der Zeit auf diese Weise nachverfolgen.

Ne, er hat zur ihr keinen Kontakt zur ihr gesucht - er war zwar enttäuscht drüber und fand es schade, dass sie den Kontakt abbracht aber er hat es akzeptiert...

Kurz angemerkt:da lief zwischen den beiden nichts und sie ist nicht sein Typ(meinte er) sie ist auch nicht sonderlich hübsch, sage ich mal vorsichtig. und sie ist total das Gegenteil von mir..

Ich bestehe schon fast da drauf den Partner von ihr mal kennenzulernen...wenn es überhaupt einen gibt...Bin mir eigentlich fast sicher, dass sie das Treffen von uns vier schieben wird...

0

Hallo,

Ich kann mir gut vorstellen das ein gewisses Maß an Eifersucht vorhanden ist und wenn ich jetzt deine Situation auf mich projeziere dann würde ich auch etwas ins Nachdenken kommen wenn die beiden sich jetzt echt immer 1x Pro Woche treffen.

Generell kann man nichts daran ändern bzw sollte man nicht, denn das zeugt dann von Misstrauen und Verboten, sowas ist nie gut.

Ich würde die Person versuchen kennenzulernen mir selber ein Bild zu machen und am aller wichtigsten: Meinem Partner vertrauen.
Wenn er glücklich mit dir ist, wird es niemals mehr als Freundschaft sein und wenn nicht dann hätte eure Zukunft eh große Probleme.

Liebe Grüße Maxi

Du kannst ja nix dafür, dass es bei den beiden nicht für eine feste Beziehung gereicht hat. Ich finde das auch zumindest verdächtig (ok, ich kenne nur deine Seite der Geschichte).

Aber da läuft doch was verkehrt. Kann mich auch nicht in Männer hineinversetzen, die eine Frau als "besten Kumpel" haben. Wenn wir auch zu sonst nicht viel taugen, beste Kumpel miteinander zu sein, das kriegen wir hin.

Und dieses "1000 mal is nix passiert"-Ding, musst du auch nicht haben.

Was möchtest Du wissen?