Eine Freundin von mir ist sehr depressiv, hat Probleme mit ihrem Freund, ritzt, kifft und nimmt bedingt Drogen, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also erstmal sind Kiffen, und Drogen nehmen das selbe. Wenn du ihr wirklich helfen willst wird sie wahrscheinlich erstmal ziemlich sauer. Aber du tust das richtige! 

Du könntest alles was du weißt eurem Vertrauenslehrer erzählen und ihn um hilfe bitten. Auch das mit der Mutter solltest du ihm sagen das ist unheimlich wichtig. 

An Ihre anderen Familienmitglieder wenden falls du welche kennst (Onkel, Tante, Oma usw.) Und denen direkt sagen das du dir Sorgen machst!

Letzter weg wäre, du gehst direkt zum Jugendamt. Du schilderst alles und sagst denen auch wie du dich fühlst. 

Wenn du das machst bekommt sie auf jeden Fall Hilfe. Mehr kannst du leider nicht für sie tun. Und selbst wenn sie raus bekommt das du es in die Wege geleitet hast, und sie sagt das sie dich hasst, hast du das richtige gemacht! Sie wird das auch bald verstehen. 

Oder sie erzählt das weil sie Aufmerksamkeit will. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iDreamless
22.07.2016, 12:37

Kiffen und Drogen nehmen ist nicht das gleiche. Kiffen ist ein Ausdruck für eine einzige Art einer Droge und nur ein Weg, diese zu sich zu nehmen.
Andere Drogen kifft man nicht.

0

Die Geschichte klingt ja ganz nett und Glaubwürdig, bis man dann hört, dass sie andere Mädchen angeblich umbringt und 13 sein soll... Wtf, diese lügen kannst du jemand anderem erzählen.

Generell wenn man in so ner Situation is, Versuch die Eltern der Person zu erreichen, wenn die auch nichts tun, dann Ärzte, Jugendamt, andere Personen, die sich um sie kümmern, Verwandte, Freunde etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jinainlove
22.07.2016, 15:00

Ich lüge nicht. Ich habe nichtmal gesagt, dass sie andere Mädchen tötet. Sie hat nur damit gedroht. Und wofür soll ich ihre Eltern erreichen wenn die wissen was los ist aber es ihnen egal ist.

0
Kommentar von Loveschocolate
23.07.2016, 13:24

Achso, sie hat damit gedroht, ja das hast du aber nicht so geschrieben. ich habe dir doch genug andere Anlaufstellen gegeben. Zumindest in NRW gibt es auch in jeden Landkreis kostenlose Beratungsstellen, die Gespräche mit Jugendlichen kostenlos anbieten und denen helfen können (das ist was anderes als Jugendamt, wenn sie da nicht hin will)

0

Sorry, aber ich würde ihr diese Geschichten schlicht und einfach nicht abkaufen. Das klingt alles sehr merkwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie jemand umbringen würde, wäre sie mindesten in einem betreuten wohnen, denn auch mit 13 morden ist ne Straftat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde diesem Mädchen das alles nicht glauben. Vor allem, dass sie andere Mädchen tötet? Das klingt sehr absurd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iDreamless
22.07.2016, 12:38

Das klingt für mich eher, als würde dieses Mädchen damit drohen und nicht die Personen umbringen

1

Was möchtest Du wissen?