Eine Freundin von mir hat so eben ihr Führerschein bestanden und ich habe mein Führerschein schon fast ein Jahr darf die Freundin von mir mit meinem Auto fahre?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das kommt darauf an, wie die Autos versichert sind. Wenn nur ganz bestimmte Menschen (z.B. Familienmitglieder) das Auto fahren dürfen, wird die Versicherung günstiger, deshalb machen das viele Autobesitzer bzw. Halter.

Derjenige muss immer bei der Versicherung mit eingetragen werden, dadurch werden auch die Beiträge teuer. Also so einfach geht das mal nicht, daher erst die zuständigen Versicherungen anrufen oder in der Police nachschauen.

Sie darf mit deinem Auto fahren, aber sie steht bestimmt nicht mit in der Versicherung, also ist sie falls sie einen Unfall mit deinem Auto baut nicht versichert. 

Kommt drauf an was die Versicherungen abdecken.. mache sind nur für Familienangehörige .. manche schließen Fahrer unter 21 aus etc. Einfach nachfragen.. so kann man nur raten. 

Zum einen braucht man immer die Erlaubnis des Besitzers, also eure Eltern müssen davon wissen, wenn eine andere Person den Wagen benutzt.

Zum anderen kommt es auf die abgeschlossene Versicherung an, da stehen oft Altersklauseln drin, oder das nur Familienangehörige fahren dürfen. 

Du sollte Dich mal schlau-machen.

Was ist ein:

-Halter

-Eigentümer

-Besitzer.

Wenn ich ein Auto klaue, besitze ich es in dem Moment.

1
@Rockuser

Ja, das richtige Wort wäre wohl Fahrzeughalter, Eigentümer ist auch oftmals eine Bank und wurde deshalb von mir nicht absichtlich nicht benutzt.

Ich denke aber, die Fragestellerin weiß was gemeint ist, und das war dann deutlich hilfreicher als dein Kommentar.

Aber ja, du hast natürlich Recht.

0

Ja, die Polizei hat nichts dagegen.

Nun kommt es höchstens noch auf die Versicherung an, das kann Probleme bei einem Selbstverursachen Unfall geben, wenn bei euren Fahrzeugen nur bestimmte Nutzer eingetragen sind.

Das Problem bekommt der Versicherungsnehmer, denn die Versicherung wird von ihm rückwirkend einen höheren Beitrag verlangen.

0

so etwas muss der Versicherung erst gemeldet werden, weil sonst evtl. kein Versicherungsschutz besteht

Versicherungsschutz Existiert immer, wenn das Auto zugelassen ist. Zumindest Haftpflicht.

2

Da das Auto auf deinen Vater zugelassen ist, gehört es nicht dir. Da musst du deinen Vater fragen

Auf wen das Fahrzeug zugelassen ist hat nichts mit den Eigentumsverhältnissen zu tun.
Die Bedingungen der Versicherung sind ausschlaggebend, ob. z.B. Fahranfänger ausgeschlossen sind oder nachgemeldet werden müssen/können.

1

Na Klar dürft ihr das , ABER das Einverständniss Eurer Eltern solltet ihr sicherheitshalber einholen. Die pflicht dazu habt ihr nicht.

Wenn die Versicherung der Autos alle Fahrer unter 23 mit einschließt, man diese also nicht namentlich angeben muss, sollte das kein Problem sein. Dazu müsst ihr denjenigen fragen, auf den das Auto zugelassen ist.

Wenn die Autos eine Versicherung haben, die auch andere Fahrer einschließt, geht das.

Du kannst auch das Auto fahren, wenn du nicht mit in der Versicherung eingeschlossen bist. Nur wenn man dann halt ein Unfall baut, dann greift die Versicherung nicht ein

1
@Dirni007

Stimmt nicht ganz, Haftpflicht greift immer, aber dann kann die Versicherung den Versicherungsnehmer in Regress nehmen. Das ist aber bei Obliegenheitsverletzungen bis 5.000 Euro begrenzt.

2

Was möchtest Du wissen?