Eine Freundin von mir darf die Pille nicht nehmen. Was soll sie tun?

13 Antworten

Die Mutter scheint von vorgestern zu sein. Entweder man stellt sie brutal in die Realität und vor vollendete Tatsachen, oder sie redet allein mit dem Frauenarzt. Wenn die Mama die Versicherungskarte nicht rausrückt, sollte sie mal bei ProFamilia um Rat fragen. Denen fällt eigentlich immer etwas Sinnvolles ein.

Ich würde ihr empfehlen, doch noch weiterhin Kondome zu benutzen. Die schützen auch zuverlässig, wenn man sie richtig anwendet und haben keine Nebenwirkungen. Die Pille ist wirklich nicht ganz ohne. Ich denke nicht, dass sie die Pille nehmen kann, ganz ohne dass die Eltern das mitkriegen, sie würde es eben ggf bezahlt bekommen (ich glaube aber nur bei gesetzlichen Krankenkassen).

Sie kann sich die Pille schon selbst holen, ohne das Wissen ihrer Mutter. Wenn sie privat versichert ist, könnte es aber schwierig werden, da meist die Rechnung per Post kommt. Bei gesetzlicher Krankenversicherung allerdings ist das kein Problem, sich die Pille ohne das Wissen der Mutter/Eltern verschreiben zu lassen.


Aber die Aussage, dass es nur mit Kondomen viel zu gefährlich sei, ist schlichtweg falsch.

Kondome sind bei korrekter Anwendung genauso sicher, wie hormonelle Verhütungsmittel.

Außerdem sind sie das einzige Verhütungsmittel, das auch vor Geschlechtskrankheiten schützt.

Was möchtest Du wissen?