eine freundin, noch nicht so alt (55) redet aufeinmal wirres zeug

7 Antworten

Kein Schwindelgefühl? Komisch. War es denn schön sonnig an dem Tag? Vllt. ein Hitzschlag? In dem Alter durchaus ein Grund für plötzliche Amnesien. Trinkt die Patientin ausreichend? Gabs familiär schon ähnliche Fälle in der Vergangenheit? Sonst irgendwelche Auffälligkeiten kurz vorher? Nieren? Wortfindungsstörung? Agnosien? Auch leichte, kaum merkliche beachten. Visuelle Auffälligkeiten? Halluzinationen? Doppelbilder? Hier fehlen eindeutig Kontextinfos. Die ganze Sache sollte dringend durch einen Neurologen/Psychiater oder psychologen mit ausreichender medizinischer Erfahrung abgeklärt werden. Jetzt aus der Ferne ein screening zu machen ist wenig sinnig.

Vielleicht steckt auch eine TIA dahinter (Vorstufe eines Hirninfarktes), der ist am besten in einem MRT mit Diffusionsgewichtung zu erkennen. Aber was ihre Freundin wirklich hat, können nur die Ärzte in dem KH feststellen, da man sie selbst nicht gesehen hat und auch entsprechende Untersuchungsergebnisse nicht genau vorliegen hat.

Könnte ein Mini-Schlaganfall gewesen sein.

Das wäre dann doch wohl kaum o.B., oder?

0
@Kabark

Doch. Kenne 2 Leute, wo das so war und das "Schlägle" (wie wir hier sagen) dann als Vermutung im Raum stehen blieb.

0

Ist es möglich, während einer Ohnmacht eine Art Traum zu haben?

Hey :) Falls das irgendwie wichtig ist: ich bin w, 14 :)

Und zwar wurde ich kürzlich zum ersten Mal in meinem Leben ohnmächtig und habe dabei irgendwie seltsame Dinge 'erlebt'..

Also.. Ich bin gestolpert und mit dem Rücken gegen eine Schreibtischkante gestossen. Da war ich für 1-2 Sekunden ohnmächtig. In meinem Kopf schien irgendwie ein ganzer Film in dieser Zeit abzulaufen. Ich sah unzählige Bilder direkt nacheinander und durcheinander, irgendwelches wirres Zeug. Als ich wieder aufwachte, hatte ich das Gefühl als wäre ich aus dem Schlaf aufgewacht!? Jedenfalls war ich etwas verwirrt, doch sonst ging es mir wirklich super. Ich hatte nur leichte Schmerzen in meinem Arm, den ich wahrscheinlich irgendwo gestossen habe, ich weiss es allerdings nicht mehr... :/

Also stand ich auf, konnte alles bewegen, es war wirklich alles gut ich hatte nur einen leichten Schock, da es das erste Mal war, dass ich ohnmächtig wurde.

Dann wurde es aber irgendwie seltsam.. Wie gesagt, mir ging es gut. Dann ging es, ca. 15 Min nach dem 'Unfall' los. Angefangen hat es damit, dass ca. 5 Minuten lang nicht scharf sah und am Rand meines Sichtfeldes schwarze, flimmernde Flecken auftauchten. Ausserdem hatte ich Schweissausbrüche und war (laut meinen Freundinnen) extrem bleich. Dann wurde ich erneut ohnmächtig und sah wieder so einen 'Film'. Es waren glaub ich nicht dieselben Bilder aber ebenso wirr und unerkenntlich. Aber bei dieser Ohnmacht hatte ich irgendwie das Gefühl dass ich mich schüttle oder zittere. Ich weiss nicht, ob ich das auch wirklich gemacht habe, es hat mich niemand gerade in dem Moment gesehen..

Jedenfalls ging es mir dann immer schlechter und ich musste mich hinlegen..

Schliesslich rief meine Lehrerin meiner Mutter an, damit sie mich abholte. Zuhause legte ich mich hin und da wurde es eigentlich ganz langsam auch wieder besser, mir war nur noch einige Stunden etwas schwindelig. Jetzt geht es mir eigentlich wieder gut aber ich bin noch etwas verwirrt..

Ist das normal dass nochmal eine Ohnmacht und das eigentliche Unwohlsein erst so viel später kommt? Und diese Art Träume während der Ohnmacht, die man nicht zuordnen kann?

Vielen Dank wenn ihr euch diesen ganzen langen Text durchgelesen habt :) <3

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir antwortet oder vielleicht auch eure persönliche Erfahrung mitteilt :/ :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?