Eine Freundin möchte einer alten Schulfreundin zur Hochzeit gratulieren, weiß aber nicht, dass diese und ihre Partnerin sich überall über sie lustig machen?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Kläre sie direkt auf, was das Paar über die redet. 37%
Gib ihr die Adresse, sage die Wahrheit und überlasse es ihr. 32%
Gib ihr die Adresse und sage nichts. 16%
Tu so, als hättest Du die Adresse nicht mehr. 16%

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Tu so, als hättest Du die Adresse nicht mehr.

Jede Form von Reaktion ist auf ihre Weise eigentlich falsch bzw. macht das Problem offensichtlicher, als es ist. Ich versuche jetzt mal aufzuzeigen, wie ich das sehe.

  • Gibt man ihr die Adresse und sagt nichts, würde man die Person ins offene Messer laufen lassen, das ist nicht gut und das macht man nicht, das würde man selber auch nicht wollen, dass ein Freund mit einem macht in so einer Lage.
  • Schenkt man ihr reinen Wein ein, wird sie entweder pikiert sein oder schwer getroffen oder wird sie es nicht glauben und trotzdem den Kontakt suchen, je nachdem, wie sie das am Ende sieht und interpretiert. Am Ende hat man dann selber den Schwarzen Peter und steht dumm da, auch das muss nicht sein.
  • Gibt man ihr die Adresse und sagt was, wird es genauso sein - am Ende ist jeder unglücklich.

Der galanteste Weg ist aus meiner Warte, ihr die Adresse nicht zu geben und zu sagen, dass du sie nicht mehr hast, ihr auch keine Verbindung mehr habt und es zu einigen hässlichen Vorfällen gekommen ist, die dich zum Kontaktabbruch bewogen haben. Es ist ja auch die Wahrheit und du kannst deiner Freundin auch durchaus von den unschönen Situationen berichten, um ihr ein Bild zu verdeutlichen (dass sie dich fallen ließen, in geschmackloser Weise über andere lästerten, dass sie sich gegenüber anderen eklig und unehrlich usw., einfach nicht wertschätzend bzw. grob herabsetzend und falsch verhielten, dass es einfach kein Zustand mehr für dich war und keine Frage, dass du den Kontakt abbrichst und daher auch die aktuelle Adresse nicht mehr hast bzw. ihr diesbezüglich nicht helfen kannst). Das kann sie dann glauben oder nicht, die Frage ist, ob du es ihr so verkaufen kannst, dass sie es glaubt und dabei belässt, wie es ist. Mehr kannst du nicht für sie tun.

Ich habe die Adresse tatsächlich nicht und müsste sie erst recherchieren. Könnte sie aber rausfinden..über G wurde von D extrem abfällig geredet.

Du hast Recht, G würde zwar tief verletzt sein, was ich nicht will, aber letztendlich wohl trotzdem schreiben und womöglich noch eine Kleinigkeit schicken.

Ich kann mir lebhaft das Lachen und Getöse vorstellen "weisst Du, wer UNS geschrieben hat???? 🤣🤣🤣"..

Ich möchte es vermeiden.

1
@Rosenmary
Ich kann mir lebhaft das Lachen und Getöse vorstellen "weisst Du, wer UNS geschrieben hat???? 🤣🤣🤣"..

Das erinnert mich an eine Frau, mit der ich mal was Ehrenamtliches gemacht habe. Im Rückblick war Frau Dr. (!) ... eine der wenigen, die es da ehrlich meinten und aus Überzeugung gemacht haben. Mit ihr habe ich immer noch Kontakt und heute sogar telefoniert. Saß sie im Raum, war sie die Frau Doktor, war sie aus dem Raum, lachte man über ihre freakigen Klamotten, ihre Stimme, ihre Praxiseinrichtung und dass sie so viele Haustiere hatte. Irgendwann bin ich da mal dazwischen gegangen - weil sie damals ohne mich nicht konnten war dann Ruhe, aber auch eher vordergründig, weil sie wussten, ich kann die der Reihe nach hochgehen lassen. Da gab es auch zuvor so ein Gedöns, wenn Frau Dr. ... sich mit selbstgebastelten Lesezeichen und Karten gemeldet hatte, wenn jemand ein Jahr älter wurde oder so. Wir haben dann am Ende gemeinsam aufgehört, als ich umgezogen bin, aber die anderen dürften jetzt wieder über sie lachen. Wobei ich heute denke, dass sie das weiß und inzwischen damit umgehen kann.

Ich würde weder Frau Dr. ... eine Adresse irgendeines Typen von damals geben, der meinetwegen altershalber Goldene Hochzeit feiert oder 75 aufwärts wird, noch würde ich in deiner Situation die Adresse rausrücken. Ich hätte Frau Dr. ... aber auch NIE gesagt, hören Sie mal, die Frau S., der Sie zum 75. gratulieren wollen, hat über Sie so hässliche Sachen gesagt und Ihren verstorbenen Mann als idiotischen Bohémien und die gemeinsame Tochter als blauäugig und dumm bezeichnet (das waren leider O-Töne, die so fielen und bei denen ich mich fremdgeschämt habe - nur dass du mal ein Bild hast, was bei mir in der Heimat abgelaufen ist). Kaum war man aber krank, stand man bei Frau Dr. ... in der Praxis und lästerte hinterher gleich wieder über deren Pullis und Esoterikkerzen und die Katzenliebe, selbst wenn man vor Husten kaum sprechen konnte.

Frau S. hat es übrigens auch fertig gebracht, überall rumzuerzählen, dass eine gewisse Frau K. sie am Telefon "aufs Übelste beschimpft habe", wohingegen ich Frau K. anrief und mir die Geschichte erzählen ließ - und ich habe Frau K. mehr geglaubt und tue es auch heute noch, was die anfängliche Freundschaft zu Frau S. nachhaltig beschädigte und mir zeigte, ich war der wahrscheinlich einzige, der es mit Frau K. ehrlich meinte. Nun gut, das waren jetzt mal wieder so Interna aus dem "Erlebten und Erlittenen", da gibt's noch viel mehr.

Ich möchte es vermeiden.

Richtig so, das würde ich genauso machen, da kann ich dir nur beipflichten. Ich finde es gut, dass du dir diese Gedanken machst, das spricht für dich. Letztlich würdest du viel Leid provozieren, gibst du ihr die Adresse oder sagst ihr die Wahrheit.

1
@Rosenmary

Du mußt nicht für die recherchieren. Du hast die Adresse nicht und das reicht.

1
Kläre sie direkt auf, was das Paar über die redet.

Ich verstehe nicht wie hier Leute für andere Möglichkeiten abstimmen können.

Willst du sie ernsthaft in diese Falle laufen lassen?

Wenn du ihr zB einfach nur die Adresse gibst und sie dann mitbekommt das die sich lustig machen , und das du davon wusstes bist du quasi mittäter

Ich bin in der Familie leider selbst derjenige der von der Verwandtschaftlichen

verhöhnt und für Blödsinning gehalten wird…

Natürlich auch nicht von allen, aber gerade von einer Familienwurzel her sehr Stark.

Mein Vater wusste davon das die meine Grenzen nicht akzeptieren über mich lästern usw. Aber er hat mich erst ein Jahr danach aufgeklärt und das auch nir weil ich ihn direkt konfrontiert habe.

Also was ich mit dem Text sagen will:

Du kannst durch das weitergeben der Wahrheit ein Disaster verhindern.

Denkt aber dabei an die Illusion der Kontrolle!

das ist eine situation, die fingerspitzengefühl verlangt.

ehrlichkeit ist immer richtig, aber wenn es gefühle verletzt, ist sie manchmal sehr unsensibel. wenn du die adresse nicht hast und den kontakt abgebrochen hast, kannst du das ohne weiteres sagen. du bist nicht verpflichtet, die herauszufinden (das kann sie auch, nebenbei bemerkt). es ist die wahrheit, dass du sie nicht hast, und dass du sie nicht haben willst (aus den von dir beschriebenen gründen) kannst du auch dazu sagen. und dass du nicht gratulierst. ob sie es dann noch will, liegt in ihrer entscheidung, in die du dich nicht weiter einmischen solltest.

wenn du eine meinung über dritte äusserst, so fundiert sie auch sein mag, heisst das noch nicht, dass sie geglaubt wird, und auch nicht, dass sie richtig ist, denn es ist deine meinung, deine erfahrung und deine einschätzung. jeder ist subjektiv.

es ist zudem nicht einfach jemanden davon zu überzeugen, dass ein anderer ihm nicht wohlgesonnen ist, da kann man manchmal mehr schaden anrichten als gutes tun. diese erfahrungen, die du mit so einem menschen gemacht hast, muss sie auch machen, um dich verstehen zu können. sie davor bewahren zu wollen, ist gut gedacht von dir, birgt aber keine garantie dafür dass es klappt. manipulative menschen könnten sogar das gegenteil daraus machen, dann bist du diejenige, die schlecht über andere herzieht - und das schadet dann dir sehr.

Tu so, als hättest Du die Adresse nicht mehr.

Manchmal sollte man so Dinge einfach mit ins Grab nehmen ! Du stiftest damit nur Unruhe und zerschlägst mutwillig die Porzelankugeln anderer Leute !

Weiß ich nicht genau, auf jedenfall würd ich verhindern das man sie noch mehr auslacht. Eigentlich würde ich einfach sagen das ich sie nicht habe aber ich hab angst das sie die adresse von jemand anderem bekommt oder das sie erfährt das du sie hast. Andererseits würd ich es ihr auch nicht sagen wie sehr üher sie gelästert wurde weil ich sie nicht verletzten möchte und sie mir vielleicht gar nicht glaubt oder TROTZDEM noch gratulieren will

Also werde ich einfach...keine ahnung

Sag ihr einfach die wahrheit und erst wenn du fertig bist und sie nachdenklich wird,dann gib ihr erst die Adresse und sag ihr das wenn sie trotzdem gratulieren will sie das machen soll

Was möchtest Du wissen?