Eine Freundin hat probleme zuhause DRINGENDE HILFE GESUCHT!

Support

Liebe/r UnicornFluff,

es ist gut, dass Du helfen möchtest, aber es ist auch sehr wichtig, dass sich die Freundin weitere Hilfe holt, beispielsweise bei der Telefonseelsorge oder einer Person ihres Vertrauens.

Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Eva vom gutefrage.net-Support

11 Antworten

Dafür gibt es doch auch Vertrauenslehrer an der Schule. Mittlerweile gibt es auch an fast jeder Schule einen Schulpsychologen. Das wäre auch der richtige Ansprechpartner für Deine Freundin. Vielleicht gibt es auch Tante, Onkel usw, die sich anvertrauen kann.

Ich hatte auch so einen tollen Stiefvater, und kann dir sagen was passieren könnte wenn deine Freundin nichts unternimmt. Auch meine Mutter hat zugesehen wie dieser Hobbytyrann unser ganzes Leben bestimmt hat. nur soviel am Ende haben alle verloren. Wenn dir lange genug eingeredet wird das du doof bist und nicht zustande bringst, dann glaubst du es irgendwann. Da wo ein heranwachsender ein positives Vorbild braucht, aber keins bekommt wird es schwierig seinen "Platz" zu finden. Ich habe es bis heute nicht geschafft mich komplett davon zu befreien, es ist oft ein Kampf gegen Windmühlen. Es gibt so viele Kompensationsmöglichkeiten, aber man weiß nicht welche die richtige ist. Genug von mir, es ist für das ganze Leben deiner Freundin wichtig nicht in diesem Kreis drin zu bleiben. Wenn sie Angst hat "ihre Mutter zu verraten", dann ist das zu verstehen. Es ist doch so, deine Freundin schreit schon lange um Hilfe, aber niemand hört sie(außer dir), und wenn es zu spät ist, werden alle sagen: "Das es so schlimm ist haben wir nicht gewusst." Es wird schwer für deine Freundin, und für ihre Mutter. Still zu bleiben und weiter zu Leiden und zuzusehen ist vermeintlich leichter, aber der Preis den alle am Ende Zahlen ist sehr teuer. Vieleicht reicht es ja wenn alle wachgerüttelt werden und sehen welche Auswirkungen die momentane Situation für euer aller Zukunft hat. Was ich geschrieben habe muss nicht so kommen, aber es "kann" so oder ähnlich kommen. Um heraus zu finden wie die Situation ist, ist es erforderlich mit Menschen zu reden die davon etwas verstehen, deswegen ist es dringend wichtig zumindest die Notrufnummer von Eva (Support) anzurufen. Danach kann deine Freundin weitere Entscheidungen treffen. Wenn du ihr hilfst, dann ist sie nicht alleine. Ich wünsche euch viel Glück und noch mehr Kraft.

Und völlig egal wie sich so eine Behandlung auf jemanden auswirken kann— niemand verdient es überhaupt so behandelt zu werden und niemand hat ein Recht dazu einen anderen derartig zu behandeln.

Aber gerade als erwachsener Mensch sollte man sich bewusst sein, was man damit alles anrichten kann. Man kann ein Kind auch bloß demotivieren, wenn nicht sogar schlimm prägen, statt es mit Druck und Beleidigungen zur Vernunft zu treiben.

3

Vielleicht sollte sie in eine stationäre oder zumindest teilstationäre Behandlung (Tagesklinik falls dir das was sagt) und wenn sie die Klinik verlassen darf sollte sie zu dir, zu irgendwelchen Verwandten, Bekannten, Großeltern ... aber nicht zu ihren Eltern. Diese stationären / teilstationären Behandlungen sind sehr empfehlenswert. Desweiteren sollte man das Jugendamt einschalten, vielleicht kannst du das auch tun, indem du einen anonymen Tipp gibst

Was möchtest Du wissen?