Eine Frau aus Russland heiraten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo, AlinaaRU! Tatsächlich, man krigt SEHR VIEL MIST als Antwort, meißt von "echten Deutschen", die nun wirklich keine Ahnung haben.. Versuche erzählen, was ich weiss...Erstens: würde anraten in Russland zu heiraten, denn: 1)geht schneller; 2) wird VIEL günstiger; 3)russische Heiratsurkunde wird in Deutschland anerkannt. Zumindest drei Dokumente MUSS er mit haben:1)eine Bescheinigung, dass er so und so heisst und tatsächlich unter Adresse so und so angemeldet ist; 2)Bescheinigung,dass er "noch zu haben ist" (nicht verheiratet ist). Beide Papiere soll er bei Wohnmeldeamt beantragen. 3)Geburtsurkunde. Alle Dokumente MÜSSEN ORIGINAL SEIN (keine Kopien), ins Russisch übersetzt werden und die Übersetzung notariell beglaubigt. Mit dem Papieren fliegt man hin und stellt man ein Heiratsantrag bei örtlichen Behörde (ЗАГС) heisst's auf russisch; dann muss man 3 Monaten warten...(offiziell), aber mir ein paar Euroscheine kann man diese Regel umgehen... Leider, kommt sehr oft was neues dazu; kann sein, dass ich etwas nicht erwehnt habe; google mal nach "russische Konsulat", wähle, welche Konsulat am nächsten ist (es gibt 5 Konsulate)und rufe da an... und VIEL ERFOLG :) :) :)

Vielen Dank ruscha für diese vielen hilfreichen Infos =) Endlich mal jemand der verünftig antwortet ;-)

0

Hallo, grins, bin in der gleichen Situation, und meine Verlobte lebt auch in Russland. Ich Finde, in Russland zu Heiraten, das kann lustig werden, da sehr viele zu Hochzeit kommen, und sehr viel Essen, und Trinken werden. Habe mal eine Hochzeit in Russland mit gemacht. War sehr intressant. lg.

Was möchtest Du wissen?