Eine Frage zur blutabnahme und impfungen!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Impfungen sind doch echt harmlos, bei meiner Aerztin pikst das noch nicht einmal. Aber wegen der Blutabnahme, das finde ich auch immer total schrecklich. Als ich kleiner war musste die Aerztin mal zwei Helfer rufen, die mich festhielten (total bloed, ich weiss). Das letzte Mal hat mir die Frau so ein Pflaster gegeben, das die Stelle fuer kurze Zeit betaeubt. Ich bin 12 und ich weiss, solche Pflaster sind echt was fuer Babys, aber es hat wirklich geholfen! Ich han einfach nicht hingeguckt und hab gar nichts gespuert!!! Echt gar nichts! Auch wenns dir peinlich ist, frag mal danach! Beim Impfen brauchst du aber keins, die stellt man sich immer total schlimm vor und dann wars gar nix. Aber wirklich, frag mal nach diesen Pflastern! Viel Glueck noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also mit Impfungen hab ich keine Probleme aber glaub mir, mir gehts beim Blutabnehmen auch nicht besser .. das Problem ist bei mir das Blut und ich bin dann meistens kurz vorm umkippen. Das einzige das mir hilft ist weggucken und mit dem Artzt oder Ärtztin reden, dass lenkt mich dann meistens ab ..

und sonst einfach nur positiv denken es ist ja schließlich nur ein kleiner Pieks und kein Weltuntergang :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor'm Blutabnehmen hab ich auch immer geweint. ABer das ist nicht schlimm du machst dir viel zu viel Angst. Finde Impfen ist schlimmer als Blutabnehmen. Du hattest bestimmt schon schlimmere Schmerzen, zB hast dich bestimmt mal irgendwo gestoßen oder bist hingefallen. Kneif dich mal selber, das ist schlimmer als so ein kleiner pieks ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kloye65
03.10.2011, 19:28

nein ich hab mir nei wirklich weh getan und impfungen und die abnahme ist horror nummer 1 für mich

0

Schau nicht hin, wenn die Nadel angesetzt wird. Wenn du immer weinst, hast du ja das Procedere schon öfter mitgemacht, dabei hast du sicher auch festgestellt, dass es gar nicht so schlimm ist. Wie gesagt schau das nächste mal weg und denke an etwas Schönes, mit der Zeit wird es immer besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SturerEsel
03.10.2011, 19:30

Sorry, falsch. Das macht es nur noch schlimmer.

0

Entspannen. Kann nichts passieren. Wenn man beim Impfen die Muskeln enspannt lässt, spürt man davon nicht viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, circa 2,5 Millionen Menschen allein in Deutschland leiden mit Dir, ist also nichts "besonderes". Das nennt sich Spritzenphobie und kann behandelt werden. Das beste Rezept gegen Phobien: Neugier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

denk an was schönes oder lenk dich ab mach ich immer..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kloye65
03.10.2011, 19:27

hab ich versucht aber ich schrei die ganze praxis zusammen

0

Was möchtest Du wissen?