Eine Frage zur Befreiung vom Rundfunkbeitrag...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ist doch ganz einfach (nach Lesen deines Kommentars): Du teilst denen mit, dass du bis 17. 01. in einer Ausbildung warst (Bescheinigung kommt gut!), und daher erst ab dann gebührenpflichtig bist.

Mephisto2343 25.06.2014, 09:34

Die Gebührenpflicht hat nichts mit der Ausbildung zu tun, sondern mit dem Besitz eines eigenen Haushalts. Auch in der Ausbildung ist man mit Haushalt gebührenpflichtig, und muss sich selbst rechtzeitig um die Befreiung kümmern...

0

Rueckwirkende Befreiungen sind nicht moeglich. Die Neuregelung ab 2013 ging ja ueberall durch die Presse und war allgemein bekannt. Jeder Haushalt muss zahlen, es sei denn, es besteht ein Befreiungsgrund UND eine Befreiuung wurde rechtzeitig beantrag. Das hast du leider versaeumt. Daher musst du wohl nachzahlen.

Das ist ungefaehr so, als wenn man ein Kind zeugt und spaeter, wenn die Unterhaltsforderungen eindrudeln, sagt, das habe ich nicht gewusst, dass das Geld kostet, koennen wird das Kind nicht rueckgaengig machen.

Rückwirkend kannst du nicht befreien lassen.

ja, es waere moeglich gewesen. Aber nicht rueckwirkend.

krissy9120 25.06.2014, 09:22

auch nicht wenn ich erst im Mai diesen Jahres von denen angeschrieben worden bin ??

0

Deine Frage ist unklar. Hast du bereits Beiträge bezahlt oder nicht? Rückwirkend wird nichts erstattet.

krissy9120 25.06.2014, 09:26

nein habe ich nicht. im Mai wurde ich dann angeschrieben und auch erst dann darüber informiert, dass es ja seit dem 01.01.2013 diese neue Regelung gibt. nun soll ich für diesen Zeitraum (1.1.13 bis heute) fast 400 Euro nachzahlen. Ab den 18.01.2014 zahle ich gerne nach, aber vorher war ich in oben beschriebener Ausbildung....
Und an eine Frist für die Stellung der Befreiung konnte ich mich gar nicht halten, weil die mich vorher auch nicht angeschrieben haben !!

0
suessesusi97 25.06.2014, 09:31
@krissy9120

Dann schicke einen ordnungsgemäßen Antrag mit der entsprechenden Bescheinigung der Ausbildung nach und hoffe, dass es gut geht.

0

hört mal ich habe eine simple Frage gestellt und will hier auch nicht sone Diskussion entfachen.

Wer bescheid weiß, der darf antworten.. und wer nur STUNK machen will kann es sich sparen. von wegen den Hintern abgewischt bekommen und so ein MIST!!

Mephisto2343 25.06.2014, 10:16

Ich habe in einem Satz völlig neutral geantwortet, die Diskussion hast Du mit Deinem blödsinnigen Kommentar entfacht. Selbstreflektion scheint nicht gerade zu Deinen Stärken zu gehören, oder?

0
Peter501 25.06.2014, 10:17

Unwissenheit schützt vor Schaden nicht und wenn du der Meinung bist deutsche Gesetze gehen dich nichts an musst du in den sauren Apfel beißen und die Gebühren zahlen wenn du einen eigenen Haushalt besitzt und keine Befreiung vorliegt.

0

Was möchtest Du wissen?