eine frage zum judentum

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Juden haben im Gegensatz zu den Christen die Einstellung, dass man allein durch Werke und gute Taten sich einen Platz im Himmel erschaffen kann. Wogegen die Christen glauben, dass es nicht möglich ist, ein Leben ganz nach den Geboten zu führen, ohne sie zu brechen.

Die Juden glauben daran, dass sie an einen Ort kommen, wo sie Gottes Majestät und Herrlichkeit ganz erschauen können. Sie lieben und ehren ihren Gott. Die Auswirkungen auf unsere Welt sind Güte, Gerechtigkeit, Respekt und Mitgefühl.

federkiel44 21.11.2010, 13:11

an Undine, die Juden wissen schon seit ihrer Entstehung, dass sie nicht durch Werke und gute Taten allein gerecht gesprochen werden. Wahrscheinlich kennst Du gar keine Juden, sonst würdest Du nicht so falsche Schlüsse ziehen. Ich kenne welche und sie sind sehr demütig und kennen auch ihre Versagen. Sie gehen auch viel menschlicher mit Anderen um als viele Christen. Schon im Alten Testament wird uns bezeugt, das Gott ihnen vergab, wenn sie ihre Schuld einsahen und bereuten. Sie leben von der Vergebung, die oft durch Opfer im Tempel unterstrichen wurde, schon länger als Christen. Sie machen es sich auch mit dem Glauben nicht so einfach wie die Christen. Sie sind dem Ewigen Gott viel gehorsamer, nicht aus Leistungsdenken oder Furcht, sondern aus Liebe zu Gott.

0

Das Ziel eines jeden Juden ( orthodox ) ist es , G'ttes Willen zu erfuellen . Dadurch wird Er nach dem Tod einen Platz im Gan Eden ( Garten Eden ) erhalten , seinen Taten entsprechend . Dazu hat der Schoepfer uns die Tora gegeben , um uns darin Seinen Willen kund zu tun . Dies sind die 613 Gebote ( Mitzwot ) . Diese Gebote betreffen jeden Teil des Leben eines Juden , jeden Teil des Tages , durch das ganze Jahr hindurch . Das bedeutet , das das ganze Leben verbringt der Jude damit , den Willen Seines Schoepfers zu erfuellen . Das sollte sich in alle Bereichen des Lebens zeigen : Wie benimmt Er sich zu anderen ( Naechstenliebe , kein Stehlen und viel mehr ) und zu G'tt ( Gebete , Torastudium , Schabat , und vieles mehr ) .

Das heisst - das ganze juedische Leben ist dadurch beeinflusst !

Pottkieker 22.10.2010, 05:13

We have no religion. We have 1 country, 1 root, 1 light, 1 job. We speak Hebrew, for we are Hebrews. We are Israel, children Jaakows, Israel. We have 1 job: bring the light of our Creator. Praying and helping. Joy and dance. Und ich bin ein Fan von "Toten Hosen" = Ich will nicht ins Paradies... :-)

0

Sorry, baer dieser Frage kann man nicht pauschal beantworten, wie hier einige meinen. Was Christen glauben, von Narrenfreiheit bis Fegefeuer, interessiert mich nicht. Das ist Religion. Judentum ist keine Religion, es ist unsere Geschichte.

Die Konservativen glauben vielleicht, es gäbe lkeine Hölle. Die Sünder sind dann einfach tot. Steht im Widerspruch zur Basis-Halacha. Andere glauben an die Chance einer Art Reinkarnation, was aber eher selten ist. Dann gibt es noch für "ein-wenig-Sünder" die Chance, nach einer kleinen "Strafe doch noch in den Gan Eden zu kommen. Ich glaube dagegen, dass alle Juden gerettet werden. Also, es existiert keine "richtige" Antwort, wessen Glaube richtig ist, was wir glauben. Sorry.

Was möchtest Du wissen?