Eine Frage zum Bong rauchen

7 Antworten

Haschisch oder Marihuana mit Tabak zu vermischen ist eine europäische Unart. In Amerika sind Joints mit Gras und Tabak eher unbekannt. Dort werden oftmals "spliffs" gedreht, d.h. es wird nur Cannabiskraut in die Zigaretten-Blättchen eingewickelt.

Dass hierzulande Tabak untergemischt wird, hat vermutlich mit Geiz, Dummheit und Unkenntnis zu tun, denn das heftige Inhalieren von Nikotin kann (milde) Abhängigkeitssymptomatiken auslösen, die dann nicht selten dem Marihuana zugeschrieben werden.

Manch einer behauptet auch, dass er Tabak untermischt, weil sonst sein Bongkopf zuviel unverbranntes Gras durchlässt... was ziemlich hirnig anmutet, denn in aller Regel ist Tabak von Zigaretten bereits kleingeschnitten, während man die Größe des Marihuana-Konsumguts selbst bestimmt, wenn man es von der Blütendolde pflückt.

Cannabis pur zu inhalieren ist die effektivere und gesundheitlich weniger bedenkliche Methode. Allerdings gehört das Untermischen von Tabak auch zum Ritual und eingefahrene Rituale sind oftmals nur schwer aus den auf Gewohnheit getrimmten Köpfen zu kriegen.

http://www.youtube.com/watch?v=fnbhHqmepd4&feature=related

Bullshit. Es gibt viele Gründe, warum Tabak beizumischen sinnvoll erscheinen kann. Der Nikotionflash (bei gelegenheits/nichtrauchern) kickt den Dopeflash hoch, es ist günstiger Mische Tüten zu drehen und auch sinniger, da pure Tüten in denen 3x so viel Cannabis enthalten ist nicht 3x mehr wirken und einige mehr. Nur dem Gesundheitsaspekt kann ich zustimmen.

3
@BIGROB333

Wer pur raucht, muss sein Dope nicht in Joints verschwenden, wo ein hoher prozentualer Anteil ohnehin einfach verbrennt, ohne dass Wirkstoff inhaliert wird. Überdies: Wer gutes Gras mit hohem THC-Anteil besitzt, hat es nicht nötig, sich mit Tabak einen zusätzlichen Kick zu schaffen.

Wenn also einer Bullshit erzählt, dann Du. Es ist auch nicht davon auszugehen, dass Du auf 45 Jahre persönliche Cannabiserfahrung zurückblicken kannst, um bei dem Thema auch nur einigermaßen argumentativ mithalten zu können.

2

Bevor ich's rauche zerkleinere ich mein Weed sorgfältig in einem Grinder, den ich verkehrt rum halte, damit das Pflanzenmaterial schön pulvrig wird, und gebe es dann in meine kleine Messingpfeife. Nach jedem Zug lockere ich die Asche mit einem Schraubenzieher o. ä. auf, damit alles schön abbrennt. Das funktioniert ausgezeichnet. Außerdem braucht man, wenn man Gras pur raucht, weniger davon zu verwenden, da man schneller high wird. Und beigemischter Tabak würde die Wirkung von THC abschwächen während das THC die Wirkung des Nikotins verstärken würde. Allerdings kann man als ungeübter Pur-Raucher schnell eine akute Überdosis erwischen, wenn man zuviel auf einmal raucht. Das kann dann sehr unangenehm sein, aber nach 1-2 Stunden lässt es wieder nach.

diese unart rührt glaub daher, dass man eigtl piece mit tabak vermengt, da das piece sonst nur schwer verbrennen würde. viele machen das dann auch bei gras, wo es eigtl nicht notwendig ist.

Was möchtest Du wissen?