Eine Frage zu Halal und Haram in den Speisegeboten für streng gläubige Muslime?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wer weiß, worin die Atome, aus denen wir im Moment bestehen, im Laufe der Erdgeschichte schon einmal gesteckt haben?

Ich finde, davon sollte man sich nicht verrückt machen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eine Antwort in dieser Richtung versuchen: In allen Feldern gibt es jede Menge Regenwürmer, Mäuse und anderes Getier, und entsprechend auch deren Kot und Leichen (mit allem Blut darin). Die entscheidende Frage ist also, ob der Verzehr von Schweinefleisch so sehr viel verbotener ist als der Verzehr von Fleisch von Mäusen, Würmern usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überall ist es keine Schweinegülle. Das stimmt schon mal nicht. Ich habe lange auf dem Land gelebt. Schweineställe gibt es nicht so wahnsinnig viele. Am meisten wird Kuhdung verwendet. Du kannst getrost deine hetzerischen Spielchen nachlassen. Tu doch nicht so, als ob du dich über Muslime sorgst.

Der Dung verwest doch und wird zur Erde. Keime sind da bald abgestorben. Parasiten von Schweinen gehen auch nicht in Pflanzen. Ehe das Korn aufgewachsen ist und geerntet ist, ist da nichts problematisches mehr dran. Korn wird noch gereinigt, gesiebt, sonst wäre ja auch das hochgiftige Mutterkorn dabei. Wenn das nachher alles Mehl ist, da ist da nichts mehr vom Schwein zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Termobar 04.10.2017, 15:37

Der Dung verwest doch und wird zur Erde.

Naja, aber kann man gelten lassen.

Keime sind da bald abgestorben.

Welche Keime kommen nur beim Schwein vor? Und wie kommt es das die Keme ihre Wirksamkeit verlieren wenn man nicht weiss das man Schwein isst? Ich bezweifle das "Keime" eine nachvollziehbare rklärung für ein Schweineflischverbot sind.

Parasiten von Schweinen gehen auch nicht in Pflanzen.

Welche bitte? Was ist mit Parasiten bei Fisch?

Ehe das Korn aufgewachsen ist und geerntet ist, ist da nichts problematisches mehr dran.

Was war problematisches am Schwein? Speziell da ja unwissentlicher Verzehr kein Problem darstellt, nach islamischer Lehre. Welche "Keime und Parasiten" schren sich um sowas?

1
LancelotIV 10.10.2017, 02:08

UmmSalima: Ich verstehe deine Reaktion nicht.

Nachdem ein User die Frage gestellt hatte, ob er ein Sandwiches bei Subway essen dürfe, nachdem die Verkaufskraft Schweinefleisch berührt hatte, wollte ich lediglich in Erfahrung bringen wie streng dieses Gebot umfasst ist.

Für dich sind wohl alle Nichtmuslime ein rotes Tuch und du sofort mit Unterstellung von Hetze argumentierst.

Da die Produktion von Schweinen in Intensivhaltung, riesige Mastanlagen erfolgt, wird dass Endprodukt Schweinemist in andere Länder verkauft und verschifft.

Es wird ja wohl noch erlaubt sein, etwas zu hinterfragen!

0

Als Düngemittel ist es islamisch gesehen kein Problem, problematisch wird es dogmatisch betrachtet nur dann wenn Schweinefleisch/-blut/-fett im Essen ist. Es gibt keine bekannten islamischen Theologen die gesagt haben, dass es als Düngemittel ebenfalls nicht erlaubt ist, darum sollte dies problemlos gegessen werden dürfen. 

Gruß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LancelotIV 10.10.2017, 01:52

Tunesier: In einer anderen Frage, erkundigte sich ein Muslim ob er dass Sandwich bei Subway essen dürfe, nachdem die Verkaufskraft wohl dass Schweinefleisch berührt hatte. Des wegen meine Frage wie streng dass Haram Speisegebot für Schwein bei den Muslimen geregelt ist. Ich finde das ohnehin voll übertrieben.

0

Da die Hinterlassenschaft von Schweinen als auch die Bestandteile toter Schweine sich allgemein in der Biosphäre ausbreiten, hat jeder Mensch Atome und Moleküle in seinen Körper, die früher einmal Bestandteil eines Schweins waren. Durch die Düngung wird es etwas mehr, ändert jedoch nichts grundsätzliches am Stoffkreislauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal, ob es Schweinegülle oder die Gülle von einem anderen Tier ist, es gilt selbstverständlich als Unrein, weil jedoch eine vollständige Umwandlung durchlaufen wird (und somit die Gülle nicht im Endprodukt landet, sondern lediglich Nährstoffe daraus), kann man das Produkt wiederum essen, auch wenn die verwendete Gülle vom Schwein ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Speisever- und -gebote gelten für alle Muslime. Allah unterscheidet nicht zwischen streng gläubig oder nicht so streng gläubig.

Um deine Frage zu beantworten, ja, das dürfen sie. Das ist wie das Wohnen in einer Wohnung, die mit einem Kredit mit Zinsen(Normalfall) finanziert wird. Das Wohnen darin ist auch nicht verboten.

 Felder werden in Deutschland mit Schweinegülle gedüngt. Der Anteil der Schweinegülle beträgt in Deutschland nur 19%! Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BClle#Wirtschaftsd.C3.BCnger

Ja, auch in der Kantine dürfen sie Produkte aus diesem Mehl essen.

Und wenn ein Muslim dies nicht will, kauft er das Mehl bei einem Bauern seines Vertrauens. So wie jeder Konsument, der sicher gehen will und wissen will wie und wo seine Nahrung angebaut wurde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LancelotIV 10.10.2017, 01:59

AITafsir: Aber nicht alle Muslime halten sich daran, aus diesem Grund streng gläubig. Auch bei den Juden gilt dieses Verbot, aber nicht alle halten sich daran.

In einer anderen Frage wollte ein Muslime wissen, ob er das Sandwich bei Subway essen dürfe, nachdem die Verkaufskraft Schweinefleisch berührt hat. Insofern wollte ich in Erfahrung bringen, wie streng dieses Gebot bei Muslimen umfasst ist.

Danke für deine Antwort

0

Wenn man keine andere Möglichkeit hat, darf man das Mehl bzw. das Brot essen. Anders geht es ja nicht. Fast garnichts ist 100% halal. Vorallem in Europa. Deswegen wird das toleriert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?