EIne Frage zu "Almased"

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Kim, die meisten hier haben offensichtlich von Almased keine Ahnung. @MarkMark: von was sprichst Du? Also: ich nehme jetzt seit 1 Monat Almased. Mir hat es mein Hausarzt empfohlen, weil ich nach der Schwangerschaft immer noch etwa 8 Kilo zu viel habe. Das gute an Almased ist, das der Körper mit allem notwendigen versorgt wird. Angeblich geht der Stoffelwechsel auch nicht runter, was den Jojo-Effekt verhindern soll. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Ich habe vor einem Monat angefangen und vier Tage Turbo gemacht. Seitdem esse ich Mittags ein Essen aus dem Almased Kochbuch und trinke morgens und abends einen Shake. Ich "würze" den Shake mit ein wenig Molkepulver aus dem DM (Feel good). Gibt es in Vanille, Beere, Kaffee, .... Mir geht es super. Ich habe 6 Kilo abgenommen. Ich habe keinen Hunger. Wenn ich mein Wunschgewicht erreicht habe, werde ich mindestens solange wie ich zum Abnehmen gebraucht habe noch abends statt zu essen Almased nehmen. Natürlich kann man danbach nicht ungehemmt weiter futtern, aber wenn Du Dich an die Almased - Regeln hälst, bekommst Du sowieso wieder ein besseres Gefühl für gesundes Essen. Ach ja: das Kochbuch lohnt sich, ich fand bis jetzt nur ein Rezept nicht so lecker. Allerdings sollte man schon gerne kochen. Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich einfach. LG Maya

Lieber ausgewogen ernähren und mehr Sport treiben ist definitiv besser als dieses ganze Diätzeugs

Jedes Kilo, das du abnehmen willst, erfordert eine "Unterernährung" von 7000 Kalorien oder mehr als einen Marathon-Lauf (6000 Kalorien-Verbrauch)...

Am sinnvollsten ist wohl: reduzierte Nahrungszufuhr - gesunde Ernährung - und täglich 30 Minuten Ausdauersport (mit Schwitzen)

Ich würde Almased nicht machen, weil das beste Abnehm-Verfahren ist und bleibt die eigene Ernährung umzustellen.

almased ist eine grossangelegte bauernfängerei, spar dir das geld und die unannehmlichkeiten. wenn du abnehmen willst, musst du deine ernährung ändern, daran geht kein weg vorbei.

Was möchtest Du wissen?